Andreas Rüdig

Glatze

(Refrain)
Glatze, Glatze über alles
über alles auf dem Kopf
von den Ohren bis zum Mund
muß es glatter sein
1. (Sprechgesang)
Die Glatze
ist `ne Matratze
Toupet und Hut
stehen mir sehr gut
Auch die hohe Stirn
wächst über dem Gehirn
2. (Rap)
Ey, Alter, siehst du die Glatze
wie sie spiegelt in der Sonne

Halt`s Maul, Alter
das ist Vatta
Jägermeister, Rum-Cola, Blue Curacao
der Alk treibt ihm den Schweiß in die Stirn
er schwitzt dann wie ein Schwein
3. (Schlager)
Waldemar, der Scher´ ist da
die Scheren singen wunderbar
die Spiegel glänzen wunderbar
nur Meister Schnibbel ist bleich vor Schreck
die Haare sind schon weg!
Pomade muß jetzt her
das Fetten geht so schwer
ist die Kopfeshaut dann glatt
versinkt der Schönheitsmeister völlig matt!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Rüdig).
Der Beitrag wurde von Andreas Rüdig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Rüdig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Frühstück von Andreas Rüdig (Alltag)
Die Friedhofsglocke von Brigitte Haase (Allgemein)
Verrückte Weihnachtswelt von Adalbert Nagele (Haiku, Tanka & Co.)