Karsten Herrmann

Im Feuer der Femme fatale



Er lacht und lacht im Fallen,
denn ihre Abgründe sind überwundene Leere,
 nun kommt die Zeit, sich das Steuer zu krallen,
wie ein Pirat, für entfernt-neue Lichtermeere.

Aus schwarzen Segeln werden schneeweiße
Sonnenfänger, die Diamanten zum Strahlen bringen,
er will nur noch weg von hier, von ihr, Vergessens-Reise,
gleich einem dunklem Sturmtaucher auf Schwingen.

Der die Meere, ohne zurückzuschauen, überwindet,
um ihrem falsch-gewobenen Spiel zu entkommen,
bis er sein Herz wieder liebes-bebend findet,
welches sie Gift-schleichend entnommen.

Denn bei jedem Kuss, jedem Atemzug,
 wurde er zur dahinsiechenden Marionette gemacht,
dabei über-funkelten ihre Augen den Liebesbetrug,
 hatten dieses Femme-fatale Dauerfeuer entfacht.

Das ihn gefangen-hörig, lähmend schweben ließ,
im Glanz ihres pechschwarzemTeufelshaar,
wo sie ihn, immer wieder, für andere verließ,
da er, ausgesaugt, nicht mehr zu gebrauchen war.

Doch er konnte sich ihrem Saft entziehen,
ihren schwarzen Witwenbissen,
 leucht- blaue, Netz-zerschmetternde
 Lichtermeer-Liebesfalter ließen ihn fliehen,
und sie blieb zurück 
 unter tollwütig alternden Killer-Hornissen.

















 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karsten Herrmann).
Der Beitrag wurde von Karsten Herrmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Samtige Nacht: Eine Auswahl lyrischer Texte von Marion Joch



Romantische, idyllische Reisen durch alle Jahreszeiten, teils heiter und hoffnungsvoll, teils nachdenklich und melancholisch - davon erzählen die 25 Gedichte von Marion Joch. Aber auch von verlorener Liebe, Krankheit und Tod.
Begeben Sie sich mit auf eine lyrische Reise und tauchen sie in die gefühlvolle Gedichtewelt von Marion Joch ein. Lassen Sie sich verzaubern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karsten Herrmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Herbstsinfonie II. von Karsten Herrmann (Jahreszeiten)
Im Schnittpunkt der Sterne dichten von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Guten Morgen von Christina Wolf (Alltag)