Dieter Hahn

Verliebt, Verlobt, Verheiratet

In jungen Jahren verliebt, verlobt, verheiratet,
so stell'n wir uns das gerne vor.
gescheitert in der harten Realität,
schenkt dir ein Freund vielleicht sein Ohr.

Kinder sind der Ehe Sinn,
so steht es in der Bibel drin.
Doch sollte jeder zu sich stehn,
ist die Liebe tot, so kann er gehn.

Das Sakrament der Ehe die Kirche spendet,
die Hochzeitsnacht ist schnell beendet.
Ist dann der gute Sex vorbei, 
ist dir der Partner weiter treu ?!?

Genau das ist Normal, auch wenn's verpöhnt,
ein jeder nach Nähe und Sex sich sehnt.
Das Suchen fängt an, wenn es nicht klappt im Bett.
So ist das halt, und bestimmt nicht nett.

Vier Dinge soll man im Leben beachten
Essen, trinken, schlafen und Sex betrachten.
Wer über all diese Dinge reden kann,
der hat schon viel an einer Lösung getan.

Doch auch eine Scheidung hat ihren Sinn,
ein neuer Partner kann ins Leben kommen.
Durch Rosenkriege da schmilzt das Geld dahin,
von Rechtsanwälten und Finanzamt gern angenommen.

Die Leben ganz gut von hohen Scheidungsraten,
keiner will was ändern oder gar beraten. 
Es wäre durchaus möglich das zu ändern,
da gibt es auch Beispiele in anderen Ländern.

Als erster Schritt ist das reden zu nennen,
damit wir uns gegenseitig besser erkennen.
Zu sagen, was man gerne will, ist nicht nur nett.
Dann klappt es auch gewiss wieder besser im Bett.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Hahn).
Der Beitrag wurde von Dieter Hahn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Angel, a life between: Ein Leben zwischen zwei Welten von Romy Rinke



Ein verletztes, und schon auf den ersten Blick sonderbar erscheinendes Mädchen wird im Wald gefunden.

In der Klinik, in die man sie bringt, glaubt man nun ihr Leiden lindern zu können und ihre vielen teilweiße sichtbaren, teilweiße noch verborgenen Besonderheiten aufklären zu können. Doch das Martyrium beginnt erst hier...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Hahn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebesverse von Dieter Hahn (Beziehungen)
Ein Gedicht! von Margit Farwig (Erotische Gedichte)
Venedig von Ingrid Drewing (Liebe)