Wally Schmidt

Unsere Vogelgäste

 

 

Der Adler, der zieht seine Bahn,

wir seh'n ihn schon von weitem nah'n.

Er fliegt über uns'ren Fluss Durance,

der lockt ihn an mit seinem Glanz.

Meistens fliegt er jetzt allein,

manchmal sind sie auch zu zwein.

Guckt man seinem leisen Fluge zu,

empfinden wir gleich sehr viel Ruh'.

 

Die Schwalben, die sind sehr geschwind,

rauf und runter, mit dem Wind.

Man kann gar nicht so schnell gucken,

wie sie hier an uns vorüber jucken.

Es sind bestimmt so hundert Stück,

sie huschen flott vor lauter Glück.

 

Und da sind noch die vielen Spatzen,

sie zwitschern laut, es klingt wie Kratzen.

In Scharen sitzen sie auf Bäumen,

bei ihrem Krach kann man nicht träumen.

So ist die ganze, grosse Vogelwelt

bei uns zu Gast, wie herbestellt.

Wir beide alles sehr geniessen,

bevor wir uns're Blumen giessen.

 

Es zieht der Abendhimmel rauf,

und plötzlich hört dann alles auf.

Nur allein der Ruf der Nachtigall

erklingt von fern' im Widerhall.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abschied ist ein schlimmes Wort von Wally Schmidt (Humor - Zum Schmunzeln)
Geflügeltes von Karl-Heinz Fricke (Tiere)
DIE LACHENDE BANK von Christine Wolny (Lebensfreude)