Robert Nyffenegger

Politik geht heute übers Nest *

Macht man früher Politik,
Ging es damals um die Sache.
Mit Abwägen und Kritik
Nahm man`s ernsthaft in die Mache.
 
Heutzutag läuft`s über`s Nest,
Wer mit wem tut nichts zur Sache.
Alles ist ein Riesenfest,
Jeder führt `ne grosse Lache.
 
Schulz er möcht`s mit allen treiben,
Wichtig bloss er ist dabei.
Sieht man`s durch die roten Scheiben,
Ist das Wie doch einerlei.
 
 
* Ein Unkenruf aus fremden Landen
Schulz macht Homo-Ehe zur Bedingung für Koalition
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tal der gebrochene Puppen: Die Muse von Paul Riedel



Myrte nach Jahren Arbeit als Kunsthändlerin organisiert das Jubiläumsfeier einer Galerie und erprobt sie ein neues Konzept, um ihre Konkurrenten zu überholen. Nur eine Muse kann sie retten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Warum ich nicht Terrorist bin von Robert Nyffenegger (Satire)
Spionage von Franz Bischoff (Gesellschaftskritisches)
Mückentanz von Heino Suess (Lebensfreude)