Georg Wegener

Leah

 

 

Nach drei Monaten mit einem Hund

schlug erneut eine besondere Stund?.

Schon Greta, von „Fellkindern in Not“,

bewahrten wir vor dem sicheren Tod.

 

Und nun, was soll ich euch sagen,

stöberte ich  herum, in den letzten Tagen.

Einfach nur mal schauen, wen es so gibt,

sah ich Leah und hab mich verliebt.

 

Leahs braune Augen sahen so traurig aus,

ich wusste: „Die musst du retten, diese kleine Maus“.

Ihrem kleinen Gesicht sah man es an –

Leah hat viel mitgemacht, war arm dran.

 

Einen Blick rüber zu meiner Frau,

ich sah ihren Ausdruck und wusste genau,

„schreib schnell eine Email und sage Bescheid,

wir sind sofort für die kleine Leah bereit!“

 

Mit Tränen in den Augen schrieb ich die Zeilen,

sah nicht nach Grammatik, ich musste mich beeilen.

„Wir möchten Leah so gerne adoptieren!

Sie soll bitte nicht ihr junges Leben verlieren.“

 

Wir haben doch auch Greta, unseren lieben Schatz.

Und auch für Leah haben wir hier viel, viel Platz.

Auch in unseren Herzen finden beide Hunde

sehr viel Wärme und Liebe zu jeder Stunde.

 

Diese Mail war für uns so wichtig, wie keine.

Schließlich ging es um Leah, unsere süße Kleine.

Die Bilder von ihr druckten wir aus

so war sie bei uns, die kleine Maus.

 

Am nächsten Tag sah ich sofort bei „Fellkinder“ rein,

fand Leah aber nicht, wo sollte sie nur sein?

Auf allen Internetseiten drehte ich Runden,

dann endlich hatte ich Leah gefunden.

 

Sie stand bereits auf der Reservierungsliste

kam endlich heraus aus ihrer engen Kiste.

Eine neue Familie wird Leah nun lieben,

„Sie hats geschafft“, stand dort geschrieben.

 

Heute nun ist es endlich soweit.

Wir stehen und warten und sind bereit.

Leah kommt zu uns von so weit her

bekommt nur noch Liebe, Wärme und viel, viel mehr!



Deine neue Familie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Lieben

Heute ist ein besonderer Tag für unsere Familie. Nachdem wir unsere Greta vor drei Monaten zu uns holten, kommt heute eine kleine Schwester von Greta zu uns. Heute kommt Leah. Auch sie haben wir aus der kroatischen Tötung für Hunde heraus geholt. Klar ist für uns, dass wir nicht ALLE retten können. Aber den beiden Tieren geht es nun besser. Und uns auch! Denn Tiere tun der Seele gut! Und nach drei Monaten mit Greta bin ich wieder aufgeblüht.
Herzlichst, Schorsch Wegener
Georg Wegener, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Georg Wegener).
Der Beitrag wurde von Georg Wegener auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • jowa58gmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Georg Wegener als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Wiesenhexe von Elke Anita Dewitt



Menschen zu helfen und in sich Glück zu finden, darin lag und liegt mein Bestreben.
Ich möchte Menschen helfen, die großen Belastungen ausgesetzt sind, innere Stärke zu entwickeln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Georg Wegener

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Tod von Georg Wegener (Tod)
JAGDSZENEN von Paul Rudolf Uhl (Tiere)
Lebensleere Flure von Birgit Lüers (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen