Paul Rudolf Uhl

Wer hört schon auf Dichter?

Der Dichter hat schon oft bescheinigt,   

dass unsre Welt bald auseinander fällt…

man hat ihn dennoch nie gesteinigt,

wenn  mahnend er Gefahren zeigt der Welt,

hat er mit Klartext auch gepeinigt…

 

Der Dichter hatte Mut, zu sagen  

frei die Erkenntnis, dass der Mensch ist schlecht,

zwar gibt es da noch tausend Fragen:

Gibt’s böse Herrscher nur und brave Knecht‘?

Bestimmt nicht- dennoch ist zu klagen:   

 

Wer will schon auf nen Dichter hören?

Die Lyrik ist fast völlig schon passè !

Und niemand lässt sich davon stören,

man hält es meist nur für ein Exposè.*

Umsonst wird man die Leut‘ beschwören !

*einen ersten  Entwurf, Auswahl                                                            P.U. 24.07.17

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gute Gesellschaft von Paul Rudolf Uhl (Gesellschaftskritisches)
Zeitlos von Silvia Milbradt (Besinnliches)
Behandlungsfehler von Uwe Walter (Limericks)