Thomas S. Lutter

SWR oder Gebrauchsanleitung für Denunzianten



Es war vor Kurzem und ist noch
da hat der SWRundfunk doch
ein rein internes Leitpapier
entworfen, weil's zum Wohle dir
und wohl zum selben dieser Welt
damit sie schön zusammenhält
in mehrseitigem Schreibformat
den kollegialen Dienstverrat

In diesem steht, daß, wer vernimmt
daß ein Kollege sich benimmt
als könnte der, auch lapidar
verlauten lassen, daß er gar
ein Witzchen, oder Sprüchlein nur
wider der Muselmin-Kultur
und Asylanten-Fremdgebahr
geopfert wird am Schandaltar

So steht, daß ein Kollege dann
den anderen bespitzeln kann
Nein, soll; damit der Bösewicht
der solches nebenbeien spricht
der rechten Strafe zugeführt
und letztens vor das Haus getürt
Man liefert damit, wie's drauf stund
den Kündigungsgewährungsgrund

Schon ist's ein paar Jahrzehntchen her
man dachte schon, das kommt nicht mehr
da bricht hervor in neuer Kraft
was Gutes will und Böses schafft
Das Blockwart-Denunziantentum
der neue, wie der alte Boom
Ein alter Rock im neuen Kleid
Die Unschuld in der Grausamkeit

Man könnt', wenn's nicht so traurig wär
noch drüber lachen ordinär
doch leider ist dies Märchen echt
Das macht die Sache grottenschlecht
Ein Stasi-Nazi-Meldpapier
in echter Demokrat-Manier
im Klang der westlich-freien Welt
und just um deren Wert geprellt

Man stell' sich vor, da setzen sich
ein paar zusammen, bürgerlich
gescheit studiert und eloquent
damit man sich hineinverrennt
und formt aus rost'gem Material
ein überholtes Ideal
damit man eben dies vermeid'
Wer wird denn daraus noch gescheit?

O Gutmensch, gut daß du so bist
Jetzt wissen wir, daß es so ist
Ich höre heut schon das Geschrei
und schiere sehn' ich's mir herbei
daß einmal dir das Maul gestopft
der Arsch versohlt und durchgeklopft
du leidend sprichst, ja, sprechen mußt:
"Das hab' ich alles nicht gewußt!"

© Thomas S. Lutter
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas S. Lutter).
Der Beitrag wurde von Thomas S. Lutter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Aus dem Leben eines kleinen Mannes von Swen Artmann



Karl Bauer führt ein glückliches Leben – doch leider sieht er das ganz anders. Und so lässt der 46-jährige Finanzbeamte und Reihenhausbesitzer keine Gelegenheit aus, um diesem Dasein zu entfliehen. Dass er dabei von einem Malheur ins nächste steuert, ist fast vorprogrammiert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Thomas S. Lutter hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas S. Lutter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lügenredner und Antichriste von Thomas S. Lutter (Klartext)
Selbstzerstörung von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Gefühlsduselei? von Martha Koschmieder (Liebe)