Gerhard Krause

Übers Reimen

Sag‘ wie wird ein Reim gemacht,
ich hab‘ darüber nachgedacht,
da braucht man `ne Menge Phantasie,
doch die alleine reicht meist nie,
worüber ich erzählen kann,
das nehme ich als Thema an.

Schon bald ist man wie angetrieben,
die erste Zeile wird geschrieben,
jetzt noch die rechten Worte finden
diese zu einem Gleichklang binden
und es wird, wie ihr hier seht
so poe a poe ein Reim entsteht.

Beachte was beim Lesen stört,
weil es sich unschön dann anhört,
wenn hier der richtige Rhythmus fehlt
der nicht allein die Silben zählt.
Das zu konzipieren ist  wichtig,
dann klingt harmonisch und richtig

Bin ich erst mal im Schreibefluss,
empfinde ich es als Genuss
wenn sich Gedanken konzentrieren
wie von allein den Bleistift führen.
Die Verse zu Papier gebracht
und so wird ein Gedicht gemacht.

Selbst die schönste Legende,
kommt einmal dann an ihr Ende,
so sollen diese Zeilen enden
und lasse es dabei bewenden,
das Reimen Freude machen kann
und da ist etwas Wahres dran.

Das wird der letzte Reim nicht sein,

mir fällt bald wieder etwas ein
dann geht es weiter unbeirrt,
auch wenn’s nicht gleich ein Goethe wird.
Mir soll mit meinem Reime schreiben,
eine Erinnerung stets bleiben

29.7.2017                           Grhard Krause

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.07.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Kobold zu Weihnachten von Franz Spengler



Vier weihnachtliche Kurzgeschichten, teils heiter, teils nachdenklich, können auch übers Jahr gelesen werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aus Kindertagen im Mai von Gerhard Krause (Humor - Zum Schmunzeln)
Krähen der Nacht von Birgit Lüers (Gedanken)
Der Süden... von Paul Rudolf Uhl (Kreislauf des Lebens)