Natalja Bezman

Salz auf Perlmutt

Müde sank die Sonne nieder,

ließ den Himmel Feuer fangen,

Möwen kreischten ihre Lieder,

Wellen schluchzten vor Verlangen.

 

Eine Muschel ließ ihr Perlmutt

zart vom letzten Strahl berühren,

zeigte ihre funkelnd‘ Anmut,

so, als wollte sie verführen.

 

Eine kleine, seichte Welle

ward entzückt von ihrem Glanz,

schäumend schlich sie zu der Stelle,

lud sie ein zum Liebestanz.

 

Und so ließ die schöne sich

zärtlich hin und her wiegen,

spürte warmes Wasser sich,

eng um ihren Körper schmiegen.

 

Dieses Prickeln – wie erregend,

wenn der Schaum am Saume platzte,

wenn das Salz der Welle pflegend

über ihren Rücken kratzte.

 

Voller Sehnsucht und Begehren

bäumte sich die Welle auf,

und die Muschel ließ gewähren,

so nahm Schicksal seinen Lauf.

 

Wasser strömte in die Schale,

ließ ihr Innerstes erbeben,

überschwemmte die Spirale,

ließ sie in Ekstase schweben.

 

Langsam fiel das Paar ermattet

auf den Meeresgrund hernieder,

von der Ewigkeit erwartet,

und man sah sie nie mehr wieder.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Natalja Bezman).
Der Beitrag wurde von Natalja Bezman auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

... und Lena liebt von Evelyne Weissenbach



Lena Rotwald will lieben. Und sie will Wahrheit, weil sie auf der Suche nach der wahren Liebe ist. Ihre wichtigsten Gesprächs-partner auf diesem Weg sind das innere Kind, das sie als ihr Selbstwertgefühl erkannt hat und Jesus, den die absolut nicht amtskirchen-religiöse Lena als Menschwerdung des Phänomens Liebe ansieht.
Die attraktive rundliche Fünfzigerin lebt ein angenehmes, in gute Freundschaften eingebettetes Leben. Und sie läßt schon mal die männlichen Puppen tanzen. Sie hat die Kondition, um Nächte lang zu feiern und den Charme, um die Menschen für sie einzunehmen. Doch für Männer wird sie rasch zum Kumpel oder Mutter-Ersatz ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Romantisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Natalja Bezman

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf Messers Schneide von Natalja Bezman (Gesellschaftskritisches)
Glockenblume von Margit Farwig (Romantisches)
Bilden Sie mal einen mit... von Ina Klutzkewitz (Aphorismen)