Alexander J. Scheuch

Soziopath



Ein Bandit kann sagen, dass er als ein solcher hat gehandelt.
Ohne Entschuldigung zeigt er nur reuelos an den Wandel.

Schwer kann er zugeben, wenn er einen Fehler tat,
der Soziophat.

Sich zu entschuldigen, faellt ihm noch schwerer,
denn schwach ist sein Charakter.

Kontrollverlustangst treibt ihn zum Beispiel an,
unterliegt psychologischem Zwang.

Bildet, wenn noetig, mit Seinesgleichen Gruppen,
die sich in ihrer Dynamik als verschlagen entpuppen.

Will bestimmen, was sich fuer andere als das Gute zeigt,
waehnt sich in geistiger Ueberlegenheit.

Wenn er sich entschuldigt, dann aus Berechnung,
fuer seines Egos Vorteilserwirkung.

Es rechtfertigt bestaendig seine Untat,
ein Psycho- und ein Soziopath.

Ein offenes "es tut mir leid" Jehova
und auch sein Christus, Jesus, liebt.
Verdeutlicht dies durch die Psalmen Davids.

So prueft man, ob ein wahrer Christ du bist,
indem du nicht nur etwas offensichtlich gewordenes
boeses offen zugibst,
sondern dich auch offen dafuer entschuldigst.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alexander J. Scheuch).
Der Beitrag wurde von Alexander J. Scheuch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Angel, a life between: Ein Leben zwischen zwei Welten von Romy Rinke



Ein verletztes, und schon auf den ersten Blick sonderbar erscheinendes Mädchen wird im Wald gefunden.

In der Klinik, in die man sie bringt, glaubt man nun ihr Leiden lindern zu können und ihre vielen teilweiße sichtbaren, teilweiße noch verborgenen Besonderheiten aufklären zu können. Doch das Martyrium beginnt erst hier...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Psychologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alexander J. Scheuch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Feuerwehrerfahrungen von Alexander J. Scheuch (Gesellschaftskritisches)
Lichterloh von Rainer Tiemann (Psychologie)
Ein Mensch, der irrt von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)