Adalbert Nagele

Es herbstelt

Wenn es einmal herbst'lt rundherum,
ist bald auch schon der Sommer um,
dann ist es nicht mehr ganz so heiß,
wo jeden Tag nur rinnt der Schweiß.

Die Hitze hat uns schon geschlaucht,
das Hirn hat manchmal arg geraucht,
jetzt kommt die angenehme Zeit,
Zufriedenheit, die macht sich breit.

Gedichtet wird jetzt wieder mehr,
es kommt ein neuer Geist daher,
Gehirnzellen sind aktiviert,
die alten Zellen man verliert.

Auf lebt bei Dichtern neuer Geist,
der manche in die Schranken weist,
klingt einiges vielleicht verrückt,
die Dichterseelen sind beglückt.


© Adalbert Nagele

Angeregt durch Paul Uhl's Gedicht, "ES HERBSTELT", ist das meine Version des scheidenden Sommers.Adalbert Nagele, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Weihnachtszeit von Elfie Nadolny



Die Weihnachtszeit: Bebilderte Gedichte und Geschichten rund um die Weihnachtszeit.
Herausgeber: Elfie und Klaus Nadolny.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schachmatt dem König von Adalbert Nagele (Beziehungen)
Verzweiflung von Detlef Heublein (Humor - Zum Schmunzeln)
Spams von Norbert Wittke (InterNettes)