Gabriele A.

U n g e w i s s

 

Dein letzter Atemzug schwindet
wenn die Stunde naht
auf dem Mühlrad der Gezeiten
mit all seinen Höhen und Tiefen
An jener Kreuzung zwischen
Hier und dem Tod
am Wegesrand lauert schon
Gevatter Hein

 

Nun heißt es für Dich
Zeitenende
Abgeblüht verdorrt dein Leben
Auch der letzte Tag von dir
fällt in sich zusammen
verendet
vertrocknet zu Staub
wie alles von dir
So verwehst du auf dem
niemals endenden Rad der Zeit
in den alles verzehrenden gierigen Schlund
der Nachtschatten
die nichts mehr von dir freigeben
was du einmal warst
Ausgelöscht
wie nie gewesen

 

Im Zahnrad der Unendlichkeit
bleibst du nur noch ein Gedanke der Erinnerung
der irgendwann vergilbt
und auch vergessen
wenn meine Zeit zerronnen ist

 

Glaubst du an jenen Ort
hinter der Leere
wo wir uns wiedersehen….

 

© Nordwind

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Baumgedichte: Mythos und Wesen unserer Bäume von Jürgen Wagner



Es sind viele Texte und Gedichte zu Bäumen geschrieben worden, aber sehr wenige, die das Wesen einer Baumart beschreiben und würdigen. Ausgehend von den alten Mythen und Traditionen wird mit botanischen Anmerkungen und ausgewählten Bildern ein Versuch gewagt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

....lange vor unserer Zeit... von Gabriele A. (Das Leben)
Dichters Abg(es)ang von Siegfried Fischer (Abschied)
... in Freundschaft von Monika Hoesch (Elfchen)