Robert Nyffenegger

Diesel - Hysterie

Der Gartenzwerg von Nebenan,
Der rümpft selbst seine Nase.
Die Nachbarin nimmt Lebertran,
Ihr schlug es auf die Blase.
 
Man sieht den Diesel in der Luft,
Kann ihn mit Händen fassen.
Man riecht den schlimmen Todes Duft,
Die Menschheit wird verblassen.
 
Der Diesel schlägt direkt aufs Hirn,
Die Gyri tun veröden.
Es fehlt O2  in deiner Birn,
Der Mensch, der tut verblöden.
 
 
Wie ist der Mensch doch schwer verletzt,
Wenn auch andre schummeln.
Selber hätt er nie gepetzt,
Wollt allein nur fummeln.
 
Steht der Diesel bis zum Hals,
Stündchen hat geschlagen.
Sicher- eben- bestenfalls,
Ende aller Plagen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gedichte mit und ohne Depresionen von Henriette Toska



In ihrem Erstlingswerk hat die Autorin verschiedene Gedichte zusammengefasst.
Sie beziehen sich auf den Lebenslauf und Alltagsgeschichten zu jeder Jahreszeit.

Viel Spass beim Lesen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vom Stehpisser zum Sitzpinkler von Robert Nyffenegger (Satire)
Heute und vor siebzig Jahren - ein erster Vergleich von Robert Nyffenegger (Satire)
Ein einziger Wunsch I von Monika Hoesch (Gefühle)