Beatrice Krawatzek

Immobilienwert

Unbezahlbare Immobilie

 

Wenn ein Menschlein ward geboren,

werden Werte miterkoren.

Werte und noch viel viel mehr,

alle stehen sich sehr viel näher.

Näher als man glaubt,

trotz Net und Co ihrer wird man kaum beraubt.

Haus und Größe bestimmen wir allein,

denn das Haus wird immer um uns sein.

Ein Haus mit einem Zimmer

Ohne Fernseh und Geflimmer.

Gäste wechseln je nach Leben und persönlichem Streben.

Eine Immobilie wie sie jeder hat,

doch wer drin sitzt, entscheidet jeder an Eides statt.

Vertrauen füllt den ersten Stuhl,

es kommt aus dem Bauch und ist veränderlich

und lässt uns eigentlich nie im Stich.

Gesundheit ist der nächste Gast,

auf den nicht jeder gut aufpasst.

Manch einer baut auch einen wacklig Stuhl

dann die Gesundheit fühlt sich nicht immer wohl.

Erfolg ist auch ein unsteter Gast,

der oft kommt und geht in Eil und Hast.

Glück braucht einen stabilen Stuhl,

damit es nicht zerbricht ganz schlicht.

Der Schmerz hockt oft unter dem Tisch,

klamm und heimlich er dort flicht

kleine Brücken, die er schlägt in Stücken,

Lästert gern, macht hihihi,

tut den anderen gern mal weh.

All diese Geschwister hocken unter einem Blister,

hocken unter einem Dach,

deren Größe und Umfang passen selten in ein Fach!

@BB

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Beatrice Krawatzek).
Der Beitrag wurde von Beatrice Krawatzek auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Magische Kurzgeschichten: Band 4 - Halloween-Spezial von Doris E. M. Bulenda



Der Zahnarzt von Doris E. M. Bulenda:
„… Ich lachte laut auf und stieß mit dem Typ, der mich so gut versorgt hatte, an. Dann musterte ich ihn genauer. Er war als Zahnarzt verkleidet, mit allem Drum und Dran. Ein Arztkittel, bei dem aus der Brusttasche verschiedene Zahnarzt-Instrumente ragten. Einen dieser komischen Spiegel zum Herunterklappen hatte er auf dem Kopf. Er wirkte total echt. Dazu sah der Typ recht gut aus, groß, schlank, blonde Locken und ein dunkelblonder Schnauzer in einem interessanten Gesicht. Er beugte sich ein bisschen näher zu mir – hey, der roch ja sogar nach Zahnarzt. »Du glaubst gar nicht, wie schwer es war, ein Parfum »Zahnarztpraxis« zu bekommen.« Anscheinend hatte er mein Erstaunen über seinen Geruch bemerkt.“ Eine Halloween-Party mit allem Drum und Dran. Da ist es doch nicht nötig, übertrieben misstrauisch zu sein. Oder etwa doch? Doch dass die Zahnarztpraxis so echt scheint, ist noch nicht einmal das Schlimmste ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Beatrice Krawatzek

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WortLehrReichTum von Beatrice Krawatzek (Gedankensplitter)
Leichter Regen von Margit Farwig (Besinnliches)
Maien Abschied von Karl-Heinz Fricke (Abschied)