Paul Rudolf Uhl

Perseiden 3

Heit soj s Sternschnuppn ja hagln –

D Medien vakündn s laut.

Und wia s finsta worn is, hob i

streng an Himme auffe gschaut …

 

Dicke schwoarze Wojkn ziahgn do,

Stern und Mond woarn ned zun sehgn

und aa koane Perseidn,

aa ned wegn dem stoarkn Regn…

 

Kamadn*  vom Sternbujd Perseus –

Wenigstns  schaugat s so aus**…

Vo woher se wirkli kemman,

woaß i ned – mach mia nix draus!

 

I glaab eh ned, dass ma se wos

wünschn konn, und dass aa kimmt…

Ojso konn s mia wirkli wurscht sei -

Aberglaubn is s bestimmt!

 

Doch, woher se wirkli kemman,

hätt mi scho moj intressiert…

Ob des Wissen mia wos nutzad,***

glaab i ned – i bin frustriert…

*kämen    **sähe so aus     ***nutzte    P.U. 13.08.17

*Sie kommen vom Kometen 109P/Swift-Tuttle

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sparifankal von Paul Rudolf Uhl (Mythologie)
Winter, wieder zuhause von Heino Suess (Natur)
Es... von Silke Burchartz (Abschied)