Wally Schmidt

Frieden

 

 

Ein grosses Wort, man nennt es Frieden,

der wird leider viel zu oft vermieden.

Ob es Menschen gibt, die es nicht kennen,

weil sie lassen uns ins Elend rennen?

Das heisst, sie lassen's and're machen

sie selbst sich eins ins Fäustchen lachen.

Alle massenweise Geld verdienen

und verziehen nicht mal ihre Minen,

wenn dabei dann die Welt zerbricht,

das alles interessiert sie nicht.

 

Warum lassen wir uns das gefallen,

der Frieden ist doch gut bei allen?

Wieso steh'n wir nicht gemeinsam auf,

und sagen: „ Wir verzichten d'rauf,

dass die Bosse nur die Gelder erben,

und Tausende dann dafür sterben.“

Den meisten geht es ziemlich gut,

den anderen fehlt oft der Mut.

Sie werden leider klein gemacht,

und dazu dann noch ausgelacht.

 

Ich kann hier nur mal appelieren,

soll'n wir's nicht einmal ausprobieren,

und sagen zu Gewalt stets „nein“,

dann zög der Frieden bei uns ein!

(Vielleicht???)

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.08.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Felix auf Reisen von Silvia Möbius



Eine Abenteuergeschichte aus der Sicht einer 1 Euromünze, die den Namen Felix trägt. Er und viele andere Münzen und Geldscheine erleben so manches auf ihrer Reise durch Geldbörsen, Registrierkassen , Sandstrände und vielem mehr. Felix ist für Kinder ab ca. 6 Jahren, aber auch Eltern und Großeltern werden ihren Spaß daran haben ihn zu lesen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ist der Mond ein Mann oder ist er eine Frau von Wally Schmidt (Humor - Zum Schmunzeln)
Intoleranz von Ernst Dr. Woll (Gesellschaftskritisches)
Ich habe meine Tage von Margit Kvarda (Humor - Zum Schmunzeln)