Horst Werner Bracker

Ach, - hätt ich heilende Hände


Ach,- hätt' ich heilende Hände

Ballade
Liesa komm zu mir, möchte dich umarmen
Kann dir deinen Schmerz nicht nehmen
Mein Herz leidet, ist voll Erbarmen mit dir
Ich bitt dich, meine Unfähigkeit zu vergeben
Ach, hätte ich heilende Hände, wäre gar ein Heiler!
Ich gebe dir deine Freude am Leben zurück
Schenkte dir, blumenprächtige Sommerkleider
Dazu ein vierblättriges Kleeblatt, - fürs Glück!
Zöge mit dir durch Wald, Moor und Heide
Die herrlichen Sommertage, der Landschaft Weite
Der Sommer gehörte nur uns, nur uns Beide!
Das Glück ginge lächelnd, an unserer Seite
An des Baches Blumenwiesen tollten wir herum
Tauchen die Füße in des Baches kühlen Fluten
Lauschten der Vögel Gesang, der Bienen Gesumm'
Flöchten, schmückten Kränze aus Weidenruten!
Ich weiß, - es sind nur Träume, aus Liebe geboren
Mir bräche mein Herz, würd ich dich verlieren
Kalt ist's mir,- habe noch nie im Sommer gefroren
"Herr mein Gott!", lass den Tod nicht triumphieren!
Erbarme dich der jungen Frau, die meine ist!
Nimm von ihr den Schmerz, der zum Tode führt!
Schau doch,- ihre Leiden werden ganz gewiss –
Eines Menschen Herz, auch das deine, berührt!
*
(26.09.2017) E-Storie

Schicksal einer Krebskranken aus meinen Bekanntenkreis!
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.09.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Perlen der Seele von Anita Namer



Alles was uns ausmacht ist das, was wir in unser Leben mitgebracht haben und was wir in ihm erleben. Die Autorin schreibt über Gefühle, die uns im Leben so begegnen: Liebe, Freude, Trauer, Leid, lachen, weinen, hüpfen, springen, fühlen und lebendig sein. Sie möchte Impulse setzen, die die Seele berühren und zum Nachdenken anregen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

. . . die alte Kate von Horst Werner Bracker (Das Leben)
Die einsame Sennerin von Karl-Heinz Fricke (Balladen)
Worte der Liebe – Palabras de amor. von Franz Bischoff (Liebe)