Hermann Braun

Zum Tag der Einheit sei gesagt

Was mir am Herzen liegt und plagt

 

Vernunftbegabte sind dagegen,

dass Spanien sich zerlegt,

S e p a r a t i s t e n sich erheben,

allein des schnöden Mammons wegen,

vereint mit Narren und Idioten,

mit fehlgeleiteten Chaoten,

das ist's, was mich bewegt!

 

Doch ließe man das zu, geschehen,

führt man bald wieder Krieg

und auch den Schlagbaum wieder ein,

wie wohl könnt es denn anders sein,

auch jene, die sonst klug und gut,

auf dass man selbst nichts Gutes tut,

und eilt von Sieg zu Sieg!

 

Denk ich daran, dann schaudert ’s mich,

bin gradzu krank vor Wut,

der ich als Mensch stets dafür war,

für ein  v e r e i n t e s  Europa,

wo man den Frieden hegt und pflegt,

gemeinsam nach dem Besseren strebt,

nur Gutes andren tut!

 

Doch höre ich der Stimmen viele,

und laut ist das Geplärr,

die das ablehnen, dagegen sind,

auf dass man sie für voll auch nimmt,

und nicht vielleicht schon morgen,

wie Unrat wird entsorgen,

ganz ohne Gegenwehr!

 

Man stelle sich das einmal vor,

dass der gewinnt, der spinnt.

Und niemand dann mehr reisen kann,

so frei und auch wann immer dann,

von Ost nach West, von Süd nach Nord,

auf ewig und für immerfort,

ich frage euch, was dann?

 

(c) hb/03.10.2017

 

 


Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hermann Braun).
Der Beitrag wurde von Hermann Braun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

ESSENZEN von Sabine Fenner



Mit ihrer Lyrik-Edition "Essenzen" bringen die Autoren ein Buch heraus, deren Texte die Kernaussage ihres Schaffens in Schriftform belegen.

Konzentrierte Auszüge ihrer Textvarianten, die zeitgenössische Gegenwartslyrik darstellen und zum größten Teil noch nicht veröffentlicht wurden.

Diese Präsentation ihrer Werke soll viele Menschen ansprechen und sie hoffen, gerade mit dieser ganz speziell zusammengetragenen Lyrik einen Einblick in ihre „Welten“ zu vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hermann Braun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auferstanden aus Ruinen ... von Hermann Braun (Nachdenkliches)
Die Lizenz zum Gelddrucken von Jürgen Berndt-Lüders (Gesellschaftskritisches)
INNERE FÜHRUNG von Christine Wolny (Besinnliches)