Roland Drinhaus

Das Waterloo des Egos







Wie kann ich Selbstkritik vertrauen,
                                                        wenn ich mir selbst im Wege bin?
Ein eig'nes Urteil sich zu bauen,
                                                      macht prinzipiell dann keinen Sinn.



Doch kann das Urteil andrer Menschen,
                                                               so gesehen besser sein?
Oder sollte ich's mir schenken?
                                                               Bleib im Eigensinn allein.



Die Kritik erfordert handeln,
die Kritik sagt: "weiter so",
                                          soll im Trugschluss ich mich wandeln?
                                                                 In mir drin ein Waterloo.




Soll dich die Selbstkritik zerfleischen,
                    denk nur weiter drüber nach.
In dem Moment wo Zweifel kreischen,
            wird die Nacht ganz schnell zum Tag.




Darum eracht' es nicht so wichtig,
                                                     wenn dein Ego Schlachtfeld wird;
wer dann viel denkt, der handelt nichtig,
                                                           weil es rein zu garnichts führt.




                               Gedankenfrei trau ich dem Herzen,
                                    hier herrscht Wärme und Gefühl.
                                     Intuitiv bekämpf ich Schmerzen
                                    und mein Kopf bleibt dabei kühl.









                                                            

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • RD-Kingweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Roland Drinhaus als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Schöne neue Geldwelt: Eine launisch-heitere Auseinandersetzung mit den Göttern des Geldes von Olaf Lüken



Ein Lesebuch rund ums Thema "Geld".

Der Bankbetriebswirt Olaf Lüken lädt den Leser zu einem Besuch in die schöne und neue Welt des Geldes ein. Das Buch ist eine launisch- heitere Auseinandersetzung mit Gott Mammon und seinen Dienern aus Politik- und Bankenwelt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

große Ziele von Roland Drinhaus (Wünsche)
Unser täglich Brot von Heideli . (Einsicht)
L e b e n s g a r t e n von Gerhild Decker (Das Leben)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen