Rainer F. Storm

HERBST AM BERGWEG

Böller krachen dort wo Reben
stolz im Morgennebel steh´n.
Bunt gefärbt sind ihre Blätter -
bunt und herbstlich wunderschön.

Durch die dichten Nebelschwaden
dringt jetzt gold´ner Sonnenschein.
Dieser lässt die Reben strahlen -
entlang der Enz in Bietigheim.

Mit dem Tag und mit der Sonne,
kommt Bewegung in den Berg.
In der Ferne tuckt ein Traktor
und die "Leser" geh´n ans Werk.

Voll behangen jeder Rebstock,
ganz egal ob rot, ob weiß.
Voll Erwartung ist der Winzer -
zahlt sich aus des Winzers Fleiß?

Ja, es scheint ein guter Jahrgang,
wie der Aräometer spricht.
Öchslewerte um die neunzig -
da strahlt Wengerter´s Gesicht!

Reges Treiben zwischen Reben.
Alle scheinen froh gestimmt.
Selbst beim steilen Treppensteigen,
manches alte Lied erklingt.

Viele wieselflinke Hände
sind zur Lese Goldes wert.
Ebenso die Buttenträger -
und auch der den Traktor fährt.

Welch ein goldener Oktober -
er könnte gar nicht schöner sein.
Entlang der Enz - entlang des Bergwegs,
im altvertrauten Bietigheim.

Ist ´gen Mittag mancher Weinberg
von der Last des Weins befreit,
kommt für Winzer und für Leser,
wohl die allerschönste Zeit.

Wenn beim Vesper zwischen Reben
alter Wein den Neuen grüßt.
Wird für alle die da "kämpften",
dieser Tag zum Wohl versüßt.

"Auf ein Neues", hört man Stimmen,
"nächsten Herbst, im nächsten Jahr!"
Während hell die Gläser klingen,
ist das eh schon jedem klar.



copy by rsto. 2017 - All Rights Reserved.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer F. Storm).
Der Beitrag wurde von Rainer F. Storm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Rainer F. Storm als Lieblingsautor markieren

Buch von Rainer F. Storm:

cover

Zeit - Im Fluss des Jahres von Rainer F. Storm



"Zeit - Im Fluss des Jahres" heißt die Anthologie, in der heiter und leicht, gelegentlich auch nachdenklich, der Wandel der Jahreszeiten, sowie Erinnerungen an die Heimatstadt von Rainer F. Storm, wie auch Aufenthalte am Meer und in den Bergen reflektiert werden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer F. Storm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Egger - Alm von Rainer F. Storm (Ode)
Aprilwetter von Norbert Wittke (Jahreszeiten)
APRIKOSENERNTE von Christine Wolny (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen