Patrick Rabe

Leichen in Bitterfeld

 

Es gibt den Konsens der Dummen und den Kampf der Kulturen,

es gibt traurige Hühner und auch glückliche Huren,

es gibt goldene, silberne, bronzene Kälber,

die tanzen im Stechschritt stets nur um sich selber,

es gibt Mose und seine geheiligten Tafeln,

und solche, die über Gebote viel schwafeln,

es gibt Sex für viel Bares, doch keine Liebe für Geld,

und es gibt Leichen im Wald hinter Bitterfeld.

 

Es gibt ganze Familien mit den Genen von Kelly,

und Gene trinkt die Grace aus Patricias Belly,

es gibt Züge, die langsam fahr'n, drin sitzt Bob Dylan,

er bricht mit 'ner Predigt Hugh Hefner den Willen,

es gibt Playboys und Playgirls und wenig zu essen,

es gibt Tote in Ghana, von Reinhard Bonnke vergessen,

es gibt Nietzsche, der Gott übermenschlich zerquält,

und es gibt Leichen auf 'nem Sportplatz in Bitterfeld.

 

Es gibt Facebook und Flashmobs, die funkeln wie Blitze,

es gibt Frauen mit leuchtend vergoldeter Ritze,

manche Männer schau'n weg, andere schauen gern zu,

das Ergebnis wird sichtbar gemacht dank Me Too.

Es gibt heulende Hunde und grinsende Katzen,

sie regnen vom Himmel wie fallende Spatzen,

es gibt Fakenews und den, der die Wahrheit erzählt,

und es gibt Leichen im Aldi von Bitterfeld.

 

Es gibt Tode und Teufel und Kürbisgespenster,

die klopfen an Halloween gerne ans Fenster,

es gibt Buddha und Ludda und die Reformation,

es gibt Gott und Allah, mit und ohne den Sohn,

es gibt Kenner des Weines und Kenner des Wassers,

es gibt Liebe, geküsst auf den Mund eines Hassers,

es gibt einen, der wandelt das Bitt're in Süße,

und die Leichen fall'n auferweckt vor seine Füße.

 

 

 

 

© by Patrick Rabe

23. Oktober 2017, Hamburg.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Klartext" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Iris von Patrick Rabe (Spirituelles)
Freier Himmel von Heino Suess (Klartext)
20 Jahre Mauerfall ... von Gisela Segieth (Allgemein)