Horst Lux

Sprache der Liebe

 

Stell dir vor, die Sprache wäre ohne Töne, 
nur Kinder hätten Zugang zu den Worten,
wüsstest du das Wort für Liebe?
Sonst stünde es wie eine leere Hülse
ohne Sinn am Rande deines Wegs.

Du schaust durchs Fenster deiner Träume 
und hörst den Regen, der in leisen Tönen
ans Fenster deines Herzens klopft.
Kann es denn sein, dein Ohr
versteht nicht diesen Dialekt?

Bedenke, irgendwann wird auch an dir
die bunte Blumenwelt vorübergehn.
Verloren doch die Blüten deines Lebens 
schon die ersten grünen Blätter -
Worauf willst du noch warten?

Verschaff dir Zugang zu der Sprache,
die du schon lange hören konntest.
Dir fehlt doch nicht der Mut!
Öffne weit dein Fenster, dann
verstehst du auch der Worte Sinn.

Stell dir vor, die Liebe wäre ohne Sehnen,
ein chemischer Prozess nur in der Welt,  
den man nach Belieben steuern kann!
Ein furchtbarer Gedanke, den man 
viel zu oft bei manchem Menschen findet.

Schließ doch das Fenster deiner Träume,
das Kind in dir zeigt dir den Weg
ins wundervolle Reich der Fantasie.
Hör dann gut zu, in jedem Regentropfen 
spürst du der Liebe Ton und Sprache.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Lux).
Der Beitrag wurde von Horst Lux auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

... und Lena liebt von Evelyne Weissenbach



Lena Rotwald will lieben. Und sie will Wahrheit, weil sie auf der Suche nach der wahren Liebe ist. Ihre wichtigsten Gesprächs-partner auf diesem Weg sind das innere Kind, das sie als ihr Selbstwertgefühl erkannt hat und Jesus, den die absolut nicht amtskirchen-religiöse Lena als Menschwerdung des Phänomens Liebe ansieht.
Die attraktive rundliche Fünfzigerin lebt ein angenehmes, in gute Freundschaften eingebettetes Leben. Und sie läßt schon mal die männlichen Puppen tanzen. Sie hat die Kondition, um Nächte lang zu feiern und den Charme, um die Menschen für sie einzunehmen. Doch für Männer wird sie rasch zum Kumpel oder Mutter-Ersatz ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Lux

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Universalität von Horst Lux (Nachdenkliches)
Geflügelte Worte von Norbert Wittke (Gedanken)
Die Kraft des Wassers von Karl-Heinz Fricke (Natur)