Inge Hoppe-Grabinger

Um von A nach B zu kommen



Um von A nach B zu kommen,
ist es jedem unbenommen,
stracks zu gehen gradeaus,
doch nicht immer wird was draus.
Auf dem Weg hockt unausweichlich
aufgeplustert und zwar reichlich,
jemand, der mit kühner Stirn
immer glaubt, er hat noch Hirn.
Diesem Monstrum auszuweichen,
muss man schöne Wege streichen
müht sich seitwärts durch Morast,
durchs Gestrüpp und ohne Rast,
eng durch Tunnel und Gelasse,
über Brücken, über Pässe,
quer durch Gärten oder Wiesen,
schnell vorbei an Paradiesen,
künstlich zwar, doch auch erlesen,
all die wunderbaren Ecken,
die sich ringsherum verstecken.
Langsam, langsam wird mir klar,
dass der Umweg wunder(w)bar.

29. Oktober 2o17

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eiskalt erwischt. Hinterhältige Kurzgeschichten von Stefan Hein



Nervenkitzel, überraschende Wendungen und eine anständige Prise schwarzer Humor sind charakteristisch für die vierzehn spannenden Kurzgeschichten in diesem Buch. Ob Krimi, unheimliche Erzählung oder bissige Satire: Nie entwickeln sich die Dinge so wie erwartet. Überall lauern bitterböse Pointen – und erwischen den Leser eiskalt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Steinbruch von Inge Hoppe-Grabinger (Beziehungen)
Die gute alte Zeit: Medizin von Robert Nyffenegger (Satire)
Rettung in Sicht von Lizzy Tewordt (Gedanken)