Niklas Götz

5 Tage - 4. Tag

Es fließt dahin die Zeit in Schwallen
Wie Wasser plätschernd einen Bach hinab
Es wird der Stein zu Staub zerfallen
Als hätte er nie Form gehabt
Woran wir hatten einst Gefallen
Von dem wenden wir uns einmal ab

Die Welt
Zerfällt
Zerbricht
Ve
Rge
Ht

Und doch:
Wir sind nicht Nichts
Nicht leer
Nicht stumm
Nicht allein
Wir haben Augen zum Sehen
Wir haben Geist zu Denken
Wir haben Münder zum Sprechen
Und Herzen zum Lieben

Es kann nur vergehen was niemand bewahrte und keinen bekümmerte

Lass uns dem unbarmherzigen Rad der Zeit
Entgegenstellen der Liebe Weisheit
Lass uns zusammen erschaffen
Woran die Kräfte des Einzelnen erschlaffen
Lass uns auf unsrer Liebe Boden gedeihen
Die Macht, uns vom Zerfall zu befreien

Lass uns gegenseitig unser Nirvana sein sein

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Niklas Götz).
Der Beitrag wurde von Niklas Götz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Sehnsucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Niklas Götz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weißschweigen von Niklas Götz (Nachdenkliches)
" Ach könnt' ich nur..." von Christine Bouzrou (Sehnsucht)
Oskar und Olga von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)