Horst Fleitmann

Zuversicht

Lang ist es her, mein Sohn, wie hatt´ ich Dich ersehnet,
als dann, tief in der Nacht, die dunkle Stund´ begann.
Ich lag wohl wach als mir ein leiser Hauch begegnet
mit dem sich leis, ganz leis, ein Unheil kündigt an.

Du warst nach vielen Stunden Kampf verloren,
Die Tränen die wir weinten in der Nacht,
weil Du, mein Sohn, zu früh... und tot geboren
die haben uns so sehr Dir nah gebracht.

Ich gab an jenem Tag Dir einen Namen
bewahre ihn seitdem Herzen auf.
Durch Dich erst habe ich erfahren,
Glück sowie Leid gehört zum Lebenslauf. 

Du bist gedanklich stets an meiner Seite 
und das was uns seit je zusammenhält 
ist Liebe, die in unendlicher Weite
die Hoffnung auf ein Wiedersehen nährt.

© Horst Fleitmann, 2017

Heute ist ein besonderer Tag, der sich zum 27. Mal jährt. Der Schmerz ist lang vorbei, die positiven Gedanken an diesen Tag bleiben.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Würde von Maxi Hill



Ein Roman über beschämende Schicksale hautnah unter uns.

Der angolanische Vertragsarbeiter Amadou Nginga und die Greisin Irma Hein kennen sich nicht, doch beider Wohl hängt an Betty, der ebenso hübschen wie infamen Altenpflegerin.
Bis über die Ohren in Betty verliebt, erkennt Amadou die Zeichen der sich ändernden Zeit nicht. Während er freudig seinem Verderben entgegen rennt, resigniert Irma Hein still vor der Niedertracht ihrer Umwelt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Quell und Mündung ... von Horst Fleitmann (Das Leben)
Sei kein Frosch von Lizzy Tewordt (Das Leben)
Sommersonnenwende von Adalbert Nagele (Gesellschaftskritisches)