Hartmut Wagner

Manifest der deutschen Spießerinnen und der deutschen Spießer

 

  
 
 
                              
                                         Spießerinnen und Spießer aller deutschen Groß- und Kleinstädte, Kuhdörfer und Provinzen
  

vereinigt Euch in Eurem Ausländerhass, Eurem Antisemitismus, Euren Erhabenheits-

und Hassgefühlen gegenüber Schwulen und Lesben sowie allen Nonkonformisten und allem Unbekannten, Ungewöhnlichen und Fremden, das von Eurer quadratschädeligen Betonköpfigkeit und breitärschigen Dämlichkeit abweicht, in Eurer Anbetung des Reichtums noch der letzten skrupellosesten, ausbeuterischsten Dummköpfe,

Eurer Verwechslung menschlicher Bildung mit der Fähigkeit, möglichst schnell ohne moralische Bedenken möglichst viel Geld und Konsumplunder zusammen zu raffen, bei der Vermehrung der Finsternis in Euren Köpfen durch die Lektüre der Bildscheißung, jenem dreckigen Lügenblatt für menschliche Rindviecher und geistig Arme,

in Eurer Verachtung des Strebens nach Gutem, Wahrem, Schönem als brotloser Spinnerei, Eurer Wertschätzung saudämlicher Fernsehblödheiten von Bohlens „Deutschland sucht den Superstar“ über „Dschungelcamp“ bis zu „Frauentausch“ und „Shoppingqueen“, in Eurem blöden Gelächter über menschenverachtende Internetwitze und -fotos, in Eurer Sehnsucht nach „starken“ Doofmännern wie Hitler, Erdogan, Putin, Schröder, Orban und Trump, Eurem Bedauern über den verlorenen Zweiten Weltkrieg und in Eurer Verehrung der verbrecherischen Nazisoldateska der Wehrmacht, dieser Räuber, Vergewaltiger, Mörder, Vergaser von 6 Millionen Juden und Mitverantwortlicher für über 50 Millionen Kriegstote, als Verband edelmütiger Heimatverteidiger, in Eurer Väter-, Opa- und Uropavergötzung als allesamt Widerstandskämpfer und keineswegs Nazis, Eurer Hochschätzung des Kadavergehorsams als Pflichterfüllung, in Eurer Vorliebe für Kopf- und bürgerliches Rechnen samt Buchhaltung, diesen fundamentalen Kulturtechniken für intelligente Schäferhunde, Eurem Geschrei nach der Todesstrafe und Folter für Terroristen und Kindermörder, in Eurem Beharren auf Strenge in der Kindererziehung, denn eine Ohrfeige oder auch mehrere Kopfnüsse bzw. Stockschläge haben schließlich noch niemandem geschadet, Eurem neurotischen Shoppingwahn, in Eurem Glauben an Religionen und Götter, diesen Lügengebäuden und Hirngespinsten, Ursachen für unzählige Kriege, zahllose Inquisitionsmorde, fanatische Hexen- und Ketzerverfolgungen, Eurem widerlichen Nationalismus und in Eurer dumpfen Heimat- und Brauchtumspflege, die alles Nichtdeutsche als artfremdes Krebsgeschwulst ablehnt, Euren Orgasmen beim Anblick 1000 PS starker, Sprit saufender, vierrädriger Dreckschleudern, Eurem aggressiven täglichen Autokrieg samt fäkalischer Beschimpfungen, Rechtsüberholen und ungewaschener Stinkefinger, in Eurem kleinlichen Streit mit dem Nachbarn über drei Apfelbaumblätter auf Eurem Rasen oder den Ast seines Pfirsichbaums, der einen Millimeter über die Grundstücksgrenze ragt, Eurer leidenschaftlichen Liebe für den Hund, diesen sabbernden Flöhe- und Läusetransporter, Pinkler und Scheißer in alle Ecken, woman's and man's best friend, und in Eurer Leidenschaft für riesige Einfamilien-, überflüssige Zweit- und Ferienhäuser bzw. -wohnungen, Euren sicheren Burgen vor Armut, Not, Tod und sozial schmarotzenden Elendsflüchtlingen!

 

Doch sicher ist nichts! Überhaupt ganz und gar nichts! Todsichere belgische Atomkraftwerke warten nur darauf zu explodieren!

Deutsche Spießerin, Deutscher Spießer, Ihr seid überall! Selbst am Nordpol! Doch, wo Ihr auch seid. Nirgendwo lernt Ihr auch nur Irgendetwas. Deutschland ist und bleibt über allem!

Und niemand entgeht Euch, Eurer Angepasstheit und Eurer Dummheit! Eurer angeberischen Aufgeblasenheit und Feigheit! Eurem bescheuerten Stolz darauf, deutsch zu sein.

Ach, wie ihr mich ankotzt, ankotzt, ankotzt und ankotzt!

 

 

"Ich will Dir  zeigen, was den großen Herren mangelt, und was denen fehlt, die alles besitzen: EINER, DER DIE WAHRHEIT SAGT UND SCHREIBT." ( Frei zitiert nach Friedrich Spee, dem großartigen Jesuitenpater und todesmutigen Bekämpfer der mittelalterlichen deutschen Hexenmorde, der Vorläufer der deutschen Nazimorde an deutschen und anderen Juden. ) 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hartmut Wagner).
Der Beitrag wurde von Hartmut Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill



Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hartmut Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Durst von Hartmut Wagner (Besinnliches)
Die Drei im Ruderboot von Robert Nyffenegger (Politik)
" Ja" sagen! von Ina Klutzkewitz (Liebe)