Franz Erni

Die Macht der Wirtschaft

Die Macht der Wirtschaft
manipuliert uns immer mehr,
dass wir die Produkte nicht nur produzieren,
sondern dass wir sie auch noch konsumieren.

So werden immer mehr,
Produkte produziert und konsumiert,
die eigentlich keiner braucht,
sondern nur der Gier Wirtschaft dienen.

So haben wir uns daran gewöhnt,
Ressourcen für den Überfluss zu verschwenden,
anstelle sie sie für sinnvolle Dinge zu verwenden.

Es ist an der Zeit,
dass wir erkennen,
dass nicht der Mensch, der Wirtschaft -
sondern die Wirtschaft den Menschen dienen soll.


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Franz Erni).
Der Beitrag wurde von Franz Erni auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hundsgemein!: Merkwürdige Hundegeschichten von Walter Raasch



Genau als ich aus der Tür trat, fuhr in gemütlichem Tempo mein Mercedes an mir vorbei. Mit meinem Hund auf dem Fahrersitz. Er sah wirklich lässig und souverän aus, fast wartete ich darauf, dass er grüßend die Pfote hob. Ich denke, ich habe in meinem ganzen Leben niemals verwirrter und dämlicher aus der Wäsche geguckt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Franz Erni

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn dich jemand aus deinem Käfig befreit von Franz Erni (Autobiografisches)
Ein Herz für Kinder? von Norbert Wittke (Gesellschaftskritisches)
Dieser Tag von Gabriele Ebbighausen (Lebensfreude)