Bernhard Pappe

Der letzte Weg (Meine Schuhe und ich)

 

Ihr geht ihn nun, den letzten Weg.

Unsere Wege, sie trennen sich hier.

Euren letzten Weg geht ihr zu zweit.

Meinen letzten Weg gehe ich gewiss allein.

Ihr erzeugt, um Wege zu gehen.

Ich gezeugt, um Wege zu gehen.

Unsere Wege kreuzten sich.

Wir gingen ab da so manchen Weg gemeinsam.

Wege, ihr spürtet sie unter meinen Füßen als treue Begleiter sehr unmittelbar.

Hingegen war nicht all mein Schreiten mit genügend Achtsamkeit für den Weg angefüllt.

Neue Weg waren darunter, deren Richtung es zu erkunden galt.

Wege waren es, die sich vielfach wiederholten.

Auch ausgetretene Wege beschritten wir.

Ausgetreten ward ihr, am Ende eures Weges.

Wie werde ich sein am Ende meines Weges?

Asche zu Asche – Staub zu Staub.

Ich laufe meinen Weg weiter, hinein in den nächsten Augenblick.

 

© BPa / 11-2017

Den Dingen des Lebens ein Denkmal setzen.Bernhard Pappe, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Pappe).
Der Beitrag wurde von Bernhard Pappe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Niemals aufgeben von Rita Rettweiler



Lyrik verbindet Menschen auf der ganzen Welt. Sie gibt Glauben, Hoffnung, Zuversicht und vor allem Kraft. So viel Leid gibt es auf dieser Welt. Wir können die Welt nicht verändern, aber oft hilft es schon, wenn der Mensch spürt, dass er mit seinen Problemen nicht alleine da steht, dass es Menschen gibt die ähnlich fühlen. Ich habe mich hauptsächlich auf Mut machende Gedichte spezialisiert, doch auch Gedichte zum träumen wirst du hier finden. Gedichte über das Leben eines jeden von uns, voller Leidenschaft, Liebe, Erotik, Hoffnung , Familie und der Kampf des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Pappe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ohne Schiffsverkehr, aber mit Grab von Bernhard Pappe (Gedankensplitter)
Bücher von Franz Bischoff (Gedanken)
Sehnsuchtsstreben von Adalbert Nagele (Wünsche)