Margit Farwig

Kastanien

 

 

 

Vor der Reife ruhen Kerne
hoch am Baum, hoch in der Ferne
mit den Händen nicht zu fassen
sagt uns deutlich, bitte lassen

wir bemühen selbst im Fallen
auch nicht, wenn wir noch so hallen
unserer reifen Früchte Kräfte
es bewirken nur die Säfte

die sich aus dem Werden winden
nun zu ihren Wurzeln finden
dann ist kommen unsre Stunde
lösen uns aus hohem Bunde

unsanft auf dem Boden landen
glänzend wieder auferstanden
säumen wir auf Wiesen, Wegen
auch den Tieren reich an Segen

© Margit Farwig 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unser Literaturinselchen - An vertrauten Ufern von Elfie Nadolny



Bebilderte Gedichte und Geschichten von Elfie und Klaus Nadolny

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Guten Morgen von Margit Farwig (Besinnliches)
Herbstgefühle von Franz Bischoff (Natur)
DAS HOCHBEET von Christine Wolny (Gedanken)