Wally Schmidt

Warum nur an einem Tag

 

 

Ich es wirklich gar nicht mag,

zu denken da an einem Tag

an irgend was und irgend wen,

kann das nicht so gut versteh'n.

 

Zum Beispiel heute an die Toten.

Für mich da ist es dann verboten

zu tanzen, zu scherzen und zu lachen,

das alles soll ich heut' nicht machen,

denn das macht man heute nicht,

nur zeigen ein ganz trüb' Gesicht,

damit man ja auch nicht vergisst,

dass heute Totensonntag ist.

 

Da muss ich euch doch einmal fragen,

wieso denn nur an manchen Tagen,

soll man an die Lieben denken

und ihnen uns're Trauer schenken ?

Ich denk an sie, so oft ich mag,

meisst sogar an jedem Tag.

Ich lasse mir nicht vordiktieren,

wann Gedanken kommen zum Verlieren

all uns'rer Lieben hier auf Erden.

Ich find' es müsst geändert werden,

dass es auf dem Kalender steht,

was man machen soll, und was geht.

 

Für Geschäfte hat es sich rendiert,

die Euros laufen wie geschmiert.

Sie können dann genug verdienen

und danach gibt's zufriedene Mienen.

 

(Vielleicht sind viele and'rer Ansicht,

doch das ist meine.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.11.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Rache der Seth-Anat. Der Weg zwischen den Sternen 2 von Hermann Weigl



Die Mondgöttin wird entführt.
Sie verliert ihr Gedächtnis und findet sich auf einer unbekannten Welt in einer mittelalterlichen Kultur wieder. Der Ritter der Ewigkeit zieht einsam durchs All auf der verzweifelten Suche nach ihr. Wird er sie wieder finden?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Brillenerfahrungen von Wally Schmidt (Humor - Zum Schmunzeln)
Waffenlobby von Uwe Walter (Gesellschaftskritisches)
Herbstfreude von Edelgunde Eidtner (Natur)