Irene Lichtenberg

Wo ist das Wunder von Weihnachten?


Die vorweihnachtliche Neuschneelandschaft

ist vielerorts dem nasskalten Regenteppich gewichen.

Das Warten in der Adventszeit auf’s Christkind

hat dem Stress und der Terminhetze Platz gemacht.

 

Statt Vorfreude mit Plätzchenbacken und Sternebasteln

herrscht Hektik, Stress und Ärger.

Schnell schnell, noch dies, noch das,

nichts vergessen, noch vor Weihnachten, noch in diesem Jahr

rechtzeitig fertig werden.

Frust und Ärger unter’m Regenschirm,

darüber Nässe, Kälte, dunkles Grau.

 

Und plötzlich ist Weihnachten.

Sind alle Geschenke besorgt?

Ist der Kühlschrank voll,

der Menüplan durchdacht, edel und lecker?

Sind die Weihnachtsbesuche organisiert,

alle Karten geschrieben,

damit wir’s uns endlich gemütlich machen können?

Der Weihnachts-Wahnsinn.

 

Und dennoch: er ist noch da, der Weihnachtszauber.

Jenseits der Geschäftigkeit,

jenseits aller Organisation.

Doch es verlangt viel um ihn zu spüren:

nämlich nichts.

 

Sobald Du den Blick von außen nach innen richtest

und alle Verpflichtungen vergisst,

wenn Du Deine Langsamkeit findest

und Dein Denken hinter Dein Fühlen zurück tritt:

Dann spürst Du sie, die besondere Energie der Weihnachtszeit.

 

Mystisch-golden erstrahlt das Kerzenlicht,

leckere Düfte rufen Momente der Geborgenheit

aus Deinen Kindertagen zurück.

Alles scheint möglich

und man möchte wieder glauben

an die Welt der Engel und Elfen, an Magie.

 

Zuversicht gesellt sich zu innerem Frieden

und die Welt dreht sich etwas langsamer als sonst.

Freude erfüllt die Herzen, die sich öffnen können

und die heile Welt ist in kurzen Momenten real.

Festhalten möchte man ihn, diesen Zauber,

doch leider entflieht er allzu schnell.

Immerhin: alle Jahre wieder...

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Lichtenberg).
Der Beitrag wurde von Irene Lichtenberg auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.12.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Himmlische Regentropfen (Gedichte) von Gudrun Zydek



Durch Träume und Visionen wurde ich zu einer ganz besonderen und geheimnisvollen Art des Schreibens hingeführt: Dem Inspirierten Schreiben! Eine „innere Stimme“ diktierte, was meine Hand aufschrieb, ohne eine einzige Silbe zu verändern!
Während ich die Inspirierten Schriften meines Buches "Komm, ich zeige dir den Weg!" schrieb, entstanden immer wieder inspiriert auch Gedichte, die ich oftmals deutlich vor mir sah oder hörte, entweder in einer Vision, im Traum oder während der Meditation. Ich habe sie in dem Buch "Himmlische Regentropfen" zusammengefasst.
Meine beiden Bücher geben ungewöhnliche Antworten auf die ewig uralten und doch immer wieder neuen Fragen der Menschen nach ihrem Woher und Wohin, nach dem Sinn des Lebens und seiner zu Grunde liegenden Wahrheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Lichtenberg

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebe ist... von Irene Lichtenberg (Spirituelles)
Weihnachtlicher Schmunzelspaß von Anette Esposito (Weihnachten)
Letzte Auguststunden von Silvia Milbradt (Haiku, Tanka & Co.)