Gerwin Degmair

Weihnachtswunsch

Weihnachtswunsch

 

Wieder ist das Jahr soweit,

wieder drängt in uns die Zeit

glitzernder Rührseligkeit.

Weihnachten will’s wieder werden ---

 

und wieder Friede hier auf Erden

den ungezählten Menschenherden?

 

Wie oft noch wollen wir dies glauben,

wie oft noch ihn uns tödlich rauben

mit Bombenlärm, Raketenfeuer?!

Ist Frieden denn, statt Krieg, zu teuer?!

Entsetzlich - schrecklich - ungeheuer!

 

Ach, wenn doch du, ich, sie und er,

wenn jeder doch nur etwas mehr

vom Weihnachtslicht berühret wär’

im Denken, Fühlen, Reden, Handeln ---

wie würde das die Welt verwandeln

in Friede, Freude, Liebesglück ---

und führte uns ein kleines Stück

schon heut’ ins Paradies zurück!

 

So sei von Herzen Dir beschieden

ein Menschsein voller Weihnachtsfrieden!
(c) ammerseer 2017

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerwin Degmair).
Der Beitrag wurde von Gerwin Degmair auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.12.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Gerwin Degmair als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerwin Degmair

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schäfchens Gänseblümchenliebe von Gerwin Degmair (Phantasie)
DAS ERSTE LAMETTA von Heidi Schmitt-Lermann (Weihnachten)
Arm und Reich nicht gleich von Karl-Heinz Fricke (Gesellschaftskritisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen