Ingo R. Hesse

Der Stresstest zum Stressfest Teil 1

Betrübet schauet der Dozent,

Der ab und zu mit Nicki pennt,

Die sich sehr bald von Menne trennt.

 

Denn bald ist heil‘ge Weihenacht,

Das hat er viel zu spät bedacht

Und weiß jetzt nicht wie er das macht.

 

Die Kinder und die Enkelein,

Schau‘n schon zu Heilig Abend rein,

Da muss er doch zuhause sein!

 

Und dann, zum ersten Feiertag,

Was der Dozent so gar nicht mag,

Plant seine Frau den Wandertag.

 

Statt sich an seiner Liebsten reiben,

Und bis zum nächsten Morgen bleiben,

Wird sie ihn durch den Neuschnee treiben.

 

Am Zweiten Tag sich abzuseilen,

Um hin zu Straps und Fleisch zu eilen,

Beschäftigt den Dozent zuweilen.

 

Doch wird auch dieses ihm vergällt,

Weil seine Frau, der das gefällt,

Ihn fest bei Tisch und Christbaum hält.

 

Die Nicki, voller Weihnachtslust

Setzt die Pistol‘ auf seine Brust,

Deshalb schiebt der Dozent jetzt Frust.

 

Bleibt er in der Familie Schoß,

ist er die Nicki sehr bald los,

Und wird dann wohl zum Trauerkloß.

 

Und geht er hin zum Nicki-Naschen,

Mit Sekt und auch Geschenke-Taschen

Muss er bald selbst die Wäsche waschen.

 

So hindert jetzt das Fest der Liebe,

Die Nicki- und Dozenten-Triebe.

Ach wenn es doch nicht dabei bliebe!

 

Fortsetzung folgt ...möglicherweise! ;-)

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingo R. Hesse).
Der Beitrag wurde von Ingo R. Hesse auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.12.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • elingogmx.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ingo R. Hesse als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben zwischen zwei Welten von Helga Eberle



Vom Schwarzwald nach New York
Ein Zeitdokument, Romantik und eine Geschichte starker Frauen.

Das Leben der Schwestern Hanna und Anna
Ehrlich, spannend und berührend.
Das Schicksal von Hanna und Anna nimmt durch den Krieg und danach seinen Lauf. Oberkirch, Offenburg, Rottweil, Freiburg und New-York ist der vorgezeichnete Weg von Hanna.
Der biografische Roman ist nicht nur ein Zeitdokument, sondern er greift auch die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs auf und stellt das Werk somit in einen allgemeingeschichtlichen Kontext.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingo R. Hesse

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Stresstest zum Stressfest Teil 3 von Ingo R. Hesse (Humor - Zum Schmunzeln)
Mit sechzig Jahren von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Windbraut Morgenblatt von Heino Suess (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen