Ramona Benouadah

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Aus der Küche hört man lautes Klagen.
Auf in den Kampf, backen, kochen, putzen
und der Gans noch schnell die Flügel stutzen.

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Alle Jahre wieder, Stress und lauter Plagen.
In dem dunklen Walde da steht noch die Tanne,
denn das Auto hatte leider eine Panne.

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Aus der Küche hört man Frieda sich das fragen.
Draußen macht der Fuchs leis heimlich seine Runden,
denn auf Friedas Gans da lauert er seit Stunden.

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Auf gar keinen Fall wird sie jetzt schon verzagen.
Plötzlich war es um die fette Gans geschehen,
keine Menschenseele hat die Gans gesehen.

Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Alle Jahre wieder, Stress und lauter Plagen.
An dem Weihnachtsabend sind sie brav zu Tische,
köstlich schmecken auch die guten Fische.

 
Wie soll Frieda nur die Weihnachtszeit ertragen?
Auch der Rücken fängt schon an, sich zu beklagen.
Fängt der schöne Weihnachtsbaum auch Feuer,
Weihnachten ist Frieda lieb und teuer.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ramona Benouadah).
Der Beitrag wurde von Ramona Benouadah auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.12.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • ramona.benouadahweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Ramona Benouadah als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Das große mystische Märchenbuch von Heidemarie Rottermanner



In einem Land, fern und unbekannt,
leben Wichtel und Elfen,
die sich gerne gegenseitig helfen

In einem Land, fern und unbekannt,
leben Wölfe und Drachen,
die unseren Wald bewachen

In einem Land, fern und unbekannt,
gibt es Schlösser und Seen,
so etwas habt ihr noch nie gesehen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ramona Benouadah

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Glanze deines Lichts von Ramona Benouadah (Das Leben)
Der arme Max von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Es weihnachtet sehr (humorvoll) von Horst Rehmann (Weihnachten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen