Inge Hoppe-Grabinger

Wellenlänge


Du, ich schick dir eine Welle!
Pass gut auf, verpass sie nicht!
Breite doch für alle Fälle
Netze aus bei Kerzenlicht!

Lass die Netze weithin kreisen,
glaub daran und glaube fest,
dass, wenn Wellen mal verreisen,
jede sich auch fangen lässt.

Lange Wellen, lass sie gleiten.
Kürzre Wellen, lass sie gehn.
Nie ergreifen sie die Saiten,
die den Raum im Rausch verdrehn.

Nur die Welle, so willkommen,
die dich trägt ins Urmeer weich ,
die du in dich aufgenommen,
lässt uns spüren: wir sind reich ...

l2. Januar 2o18

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.01.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Atempause von Maike Opaska



Ein weit gereister Journalist schließt innerhalb weniger Stunden Freundschaft mit einem liebenswerten Naturkind. Die Nachricht von seiner lebensbedrohenden Krankheit treibt den engagierten Kriegsberichtserstatter in die Abgeschiedenheit, in die Einsamkeit, wo er allein mit seinem Schicksal fertig werden will.
Doch die Schönheit der Natur, die ungewöhnliche Gesellschaft des Zigeunerjungen lassen ihn Freude empfinden. So werden die Schatten des Todes kürzer und sein Blick wird frei für das Leben und die Wunder der Natur, die täglich neu entdeckt werden wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Vakuum von Inge Hoppe-Grabinger (Gedankensplitter)
VORWURF von Christine Wolny (Das Leben)
STERNE AM GEDICHTEHIMMEL von Christine Wolny (Lebensfreude)