Hermann Braun

C h a o s s z e n a r i e n – von der Arroganz der Macht

Das Bundesverdienstkreuz für Kevin K.

Wie war‘s noch mit dem Mindestlohn? Schon vergessen, welch ein Hohn!
Als hoch zum Himmel die Lüge stank und man beschwor den Untergang!
Die SPD wird nur bestehen, lässt man die alte Riege gehen.
Wie alle die da Dummes reden, und nur des eignen Vorteils wegen!

© hb/21.01.2018

Anmerkung:

Was mich immer wieder wundert, warum man nicht den Grund erkennt und auch benennt,
weshalb Schulz damals so frenetischen Zuspruch bekam und zum Parteivorsitzenden
gewählten worden war. Weil die Hoffnung der kleinen Leute auf ein gerechteres System so groß war.
Entsprechend die Gunst der Menschen verlor, als klargeworden war, der tut ja auch nichts,
der schwafelt nur, statt die Fehler der Agenda 2010 anzugehen, um sie zu beseitigen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hermann Braun).
Der Beitrag wurde von Hermann Braun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.01.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Über den Tag hinaus von Hartmut Pollack



Poetische Gedanken über Liebe und Natur
Über den Tag hinaus zu schauen, heißt für mich, neben dem Alltag, dem normalen Alltäglichen hinaus, Zeit zu finden, um das notwendige Leben mit Gefühlen, Träumen, Hoffnungen, Sehnsüchten, Lieben, das mit Lachen und Lächeln zu beobachten und zu beschreiben. Der Mensch braucht nicht nur Brot allein, er kann ohne seine Träume, Gefühle nicht existieren. Er muss aus Freude und aus Leid weinen können, aber auch aus vollem Herzen lachen können. Jeder sollte neben dem Zwang zur Sicherung der Existenz auch das Recht haben auf romantische Momente in seinem Leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gebrauchslyrik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hermann Braun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schlimm nicht - aber schade von Hermann Braun (Einsicht)
NETT sein kann jeder von Siegfried Fischer (Gebrauchslyrik)
Wonnemonat Adieu von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)