Wally Schmidt

Etwas zum Trösten

 

 

Hallo, weisser, schöner Teddybär,

hier spricht die kleine Maus.

Ich weiss, die Wally liebt uns sehr,

doch kennt sie sich nicht aus.

Sie denkt, wir sitzen hier so rum

und können gar nichts sagen.

Dabei sind wir doch nicht stumm,

sie muss uns nur was fragen.

Das Kätzchen sagte mir auch heute,

das hier neben mir brav sitzt,

die Menschen wären dumme Leute

und hätten nicht einmal geritzt,

dass Tiere, die aus Stoff gemacht,

des Nachts sich unterhalten.

Und dass sie oft ganz laut gelacht

über Menschliches Verhalten.

Wenn sie sich zanken oder lieben,

auch was sie sonst noch machen,

das jeden Tag, in der Woche sieben,

wär'manchmal echt zum Lachen.

Na ja, wir wollen nicht bestreiten,

sie sind wirklich interessant,

und haben ihre guten Seiten,

die wir schon so lang' erkannt.

Sie nehmen lieb uns in den Arm

und streicheln unser schönes Fell,

dann werden ihre Herzen warm,

und die Augen leuchten hell.

 

So können wir doch glücklich sein,

wir tun dem Menschen richtig gut,

er fühlt sich nicht mehr so allein,

und hat für alles neuen Mut.

 

 

Es sind sehr oft die alten Leute,

die Tag und Nacht sehr einsam sind.

Man hört es immer wieder heute,

doch, die Gesellschaft, die ist blind.

Oft Alte sich dann sehr besaufen,

das stärkt im Moment den Mut,

oder sie gehen sich ein Stofftier kaufen,

das tut ihnen wieder richtig gut.

Ein Mensch, der oft sehr einsam ist

und kann kein lebend Tier sich leisten,

hat im Leben die Liebe oft vermisst,

von den Alten sind's die Allermeisten.

 

Man sollte vielleicht daran denken

und spenden dann ein bisschen Geld,

und einfach mal ein Stofftier schenken

für all die Einsamen in der Welt.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.02.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Philippo oder die Meise auf dem Blechschrank von Swen Oliver



In diesem Roman schildert der Autor authentische Erlebnisse über sexuellen Missbrauch und die Folgen davon. Schicksale, die unter die Haut gehen, werden begleitet von psychologischen Erläuterungen. Die Mechanismen, die durch sexuellen Missbrauch ausgelöst werden, befinden sich meist im Abseits der konventionellen Gesellschaft, an und jenseits der Grenze der Legalität.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn Gott mal eine Sie ist von Wally Schmidt (Kritisches)
Verlierer unserer Gesellschaft von Monika Gestrich-Kurz (Gesellschaftskritisches)
Glückverschenker von Monika Hoesch (Gefühle)