Wilhelm Westerkamp

Zeig' ihnen doch, das es dich noch gibt

Weißt du noch wie es war,
Wie es gewesen ist, vor langer Zeit?
Denn früher einmal warst du schön
Und vital, ein Hüne von einem Mann,
Mit pechschwarzem Haar.

Davon ist jedoch nicht viel geblieben:
Denn dein Haar ist längst ergraut -
Und auch deine Haut, sieht um vieles
Älter aus.
Deine Zähne, sie sind gelb vom Nikotin,
so als sähest du bald wie sechzig aus.

Nein, viele Chancen wird es nicht mehr geben.
Aber Junge, mach' das Beste draus,
Und steh' wieder auf!
Zeig' denen endlich, wer du bist,
Damit die wissen, das es dich noch gibt.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.02.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lied der Jahreszeiten von Margret Silvester



Wie die Erde um die Sonne kreist, wie es Tag und wieder Nacht wird, wie der Winter dem Frühling weicht, so liest sich der Sonettenkranz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gegen den Rest von Wilhelm Westerkamp (Gesellschaftskritisches)
Geborgtes Glück von Lizzy Tewordt (Das Leben)
Frischer Mut! von Elke Fittje (Erfahrungen)