Paul Rudolf Uhl

Grippevirus

Ja, wo ma hi schaugt, konn ma s sehgn:

Vuj Leit san Grippekrank iatzt gwen!

De Vogl - und de Schweinegripp -

und koana schreit hurra-hipp, hipp!

 

Weil: wann s d dei Hand wem gibst, o,mei,

na konnst vielleicht da nächste sei…

Es hoaßt, Bewegung, Vitamin,

na hupft der Virus sonst wo hin…

 

Und Händ waschn sojst jedn Dog

zwanzg Moj – des is fei scho a Plog!

Zerst hob i gmoant, i waar immun,

für mi is d Gripp ned opportun!*

 

Doch Solidarität is gfrogt -

so hob i mia na doch moj gsogt:

I bin ins Wirtshaus eini kemma

(i muaß doch aa mei Gripp moj nehma!):

 

N2H5:  fünf Hojbe  Bier,

dazua kauf i zwoa Schachtln mia

vo dem Genussgift Nikotin,

weil i doch solidarisch bin…

 

Hob s gschafft, iatzt lieg i aa ganz flach

und huast und schnupf mit Weh und Ach…

Dann woar des gottseidank vabei,

zwöjf Dog voj Nias-und Huastarei…

 

*angebracht                                                      P.U.  15.03.18

              Anmerkung: bin seit 38 Jahren Nichtraucher!   (;-))

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Bussln von Paul Rudolf Uhl (Einsicht)
ES KLINGELT von Christine Wolny (Aktuelles)
Ureinwohner der Prärie von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)