Wally Schmidt

Frühlingsgefühle trotz Terror

 

 

Die Amsel erfreut uns mit Gesang,

ein Käfer kriecht am Zaun entlang,

ein Hauch grün liegt auf den Bäumen,

wir Menschen fangen an zu träumen.

Ein jeder wünscht sich jetzt herbei

den Frühling, Sonne und den Mai.

Schon Knospen an den Bäumen lauern,

Blühen wird nicht lang' mehr dauern.

Kätzchen springen durch den Garten,

sie ganz wild auf alle Vögel warten.

Zum Glück die fliegen in der Luft.

Erfüllt ist die Welt von Blumenduft.

 

Die Menschen wechseln ihre Kleider,

sie passen nicht mehr leider, leider.

Der Winterspeck, der muss jetzt weg,

keine Schokolade mehr im Versteck.

Im Garten wird jetzt rumgewühlt

weil ein jeder Mensch sich fühlt,

als müsste er mit seiner ganzen Kraft

zeigen, dass man alles schafft,

was die Welt uns schöner macht,

damit der Mensch jetzt wieder lacht.

Vielleicht vergisst man dann einmal,

dass viele Menschen leiden grosse Qual.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.03.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wörterworte von Iris Bittner



Ich bin nur ein armer Poet
reime und schreib hie und da ein Gedicht.
Wie´s meinem Girokonto geht?
Lieber Himmel, frag lieber nicht!

So beginnt die Autorin dieses Buch mit vielen kürzeren oder längeren, aber meist heiteren Gedichten über die vielen All-täglichkeiten, die sie - und wie wir beim Lesen festellen - auch uns bewegen und beschäftigen. Doch unversehens werden die Texte ernster [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gefühle" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jetzt sitzt man hier und wartet von Wally Schmidt (Frühling)
Melodien von Margit Farwig (Gefühle)
Das Unwetter von Brigitte Primus (Natur)