Christina Telker

Ostermorgen

 

Kaum graut der Morgen, hört man schon,

den Glockenklang vom nahen Dom.

Er ruft es in die Nacht hinein:

„So kommt, oh kommt, von fern und nah,

und seht was heute Nacht geschah!“

 

Der Engel, der am Grab gewacht,

verkündet es am End der Nacht:

„Der Herr, ist heute auferstanden!

Verbreitets schnell in allen Landen!“

 

Die Frauen könnens kaum verstehn,

als sie das leere Grab nun sehn.

Von Furcht und Freude fast benommen,

verstehn sie kaum, was hier begonnen.

 

Ja, Jesus hat den Tod besiegt!

Der Böse nun gefangen liegt,

die Sünden, sie sind uns vergeben,

von nun an gibt’s das ew`ge Leben.

 

Drum ziehen wir am Ostermorgen,

schon früh um fünf, in Gott geborgen;

und loben Jesus, unsern Herrn.

Ja, er ist unser Morgenstern.

 

Du schenktest uns ein neues Leben,

hast unsre Sünden uns vergeben.

Gern ruf ich`s in den Ostermorgen:

„Bei dir, oh Herr, bin ich geborgen!“

© Ch. Telker

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christina Telker).
Der Beitrag wurde von Christina Telker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Töchter der Elemente: Teil 1 - Der Aufbruch von Christiane Mielck-Retzdorff



Der Fantasie-Roman „Die Töchter der Elemente“ handelt von den Erlebnissen der vier jungen Magierinnen auf einer fernen Planetin. Die jungen Frauen müssen sich nach Jahren der Isolation zwischen den menschenähnlichen Mapas und anderen Wesen erst zurecht finden. Doch das Böse greift nach ihnen und ihren neuen Freunden. Sie müssen ihre Kräfte bündeln, um das Böse zu vertreiben. Das wird ein Abenteuer voller Gefahren, Herausforderungen und verwirrten Gefühlen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christina Telker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spuren im Sand von Christina Telker (Humor - Zum Schmunzeln)
Osterglocke von Inge Offermann (Ostern)
Winter geh… von Sieghild Krieter (Jahreszeiten)