Roland Drinhaus

Back again

 

 

 

 

 

Man hat mich betäubt, hat die Brust aufgesägt,

nahm Adern der Wade und hat sie zerlegt,

schnitt sie pässig in Stücke und näht sie ins Herz,

ich selbst lag im Tiefschlaf und spürte kein Schmerz.

 

Man wusste genau was zu tun war vor Ort,

bewachte und prüfte, bemerkte sofort,

wenn nur ein Parameter des Körpers im Soll,

Daten und Technik, symbiotisch und toll.

 

Ständig bewacht, die Sensoren im Blick,

wurd ich gecheckt, viel gedruckt mittels Klick,

phantastisch versorgt, wie ein König gepflegt,

kehrt das Leben neu ein, werd ich langsam bewegt.

 

Die Hilflosigkeit ist man grad operiert,

ein Gefühl das sich einstellt, weil soviel passiert,

setzt Vertrauen in Ärzte und Schwestern voraus,

er ist Pflegling, der Kranke im Krankenhaus.

 

Ich hab alldas erlebt und hab wieder gelernt,

die Gesundheit ist wichtig und nie weit entfernt.

Zeige Ehrfurcht und schenk ihr Gedanken und Zeit,

bist du krank ist die Nähe und Hilfe nicht weit.









 

 

Liebe Freunde und Leser

Letzte Woche Dienstag, sind mir in Bad Rothenfelde (Ns) bei meiner Herzoperation insgesamt
4 Byepässe eingesetzt worden. Ich bin so froh, dass alles gut verlaufen ist und kann den
beteiligten Ärzten und Pflegern meinen besonderen Dank für ihren perfekten Einsatz
aussprechen. Ist es nicht beruhigend, dass die moderne Gesundheitstechnik aktuell für die
Betroffenen  in so segensreicher Form vorhanden ist?
Nachdem ich am We in der Lage war, den Lappy in Gang zu setzen, freue ich mich heute,
mich bei euch aus der Klinik zurückzumelden. Ich befinde mich auf dem guten Weg der
Gesundung und werde vorraussichtlich am Donnerstag in die Reha-Klinik wechseln, wo
ich dann hoffentlich innerhalb von3-4 Wochen wieder flott gemacht werde.
Es grüßt euch, Roland

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.04.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nemashim: Ein arabisch-hebräisches Theaterprojekt von Uri Shani



Nemashim ist ein hebräisch-arabisches Theater- und Kommuneprojekt aus Israel, das jungen Menschen aus beiden Gruppen Gelegenheit gibt, ein Jahr miteinander in einer Kommune zu leben und miteinander Theater zu machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

bevor der große Krach losgeht von Roland Drinhaus (Der gereimte Witz)
ERINNERUNGEN von Christine Wolny (Autobiografisches)
Kindersegen von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)