Marlene Remen

MUTTERLIEBE

Mutterliebe, du mein Kind, sie endet niemals nicht,
fühl ihre Wärme, ihren Schutz, schau nur in ihr Gesicht.

In ihren Augen liegt das Wissen, was dir dein Herz auch sagt.
Nie mußt du ihre Liebe missen, an keinem einzgen Tag.

Mutterliebe, du, mein Kind, sie hüllt dich ein so weich.
Doch niemals wird sie dich erdrücken, ist einer Decke gleich.

In ihren Armen sei geborgen, küßt dir die Ängste fort.
Des Herzens Schlag wird dir gehören, ganz gleich an welchem Ort.

Mutterliebe, du, mein Kind, bleibt dir dein Leben lang.
Nie wird dein Herz die Lieb verlieren, darum sei nur nicht bang.

LIEBE      IST      AUCH      EIN      ANDERES    WORT     FÜR     MUTTER


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.05.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schreiben um zu leben von Johannes-Philipp Langgutt



In seinem Erstlingswerk „Schreiben um zu leben“ verarbeitet der junge Autor Johannes-Philipp Langgutt die Suche nach dem Sinn des Lebens, in sich Selbst, in der Welt. In Kurzgeschichten verpackt behandelt er Sinnfragen. Oft raucht dem Jungautor schon der Kopf „Doch ist das Weilen die Suche wer, wenn das Gesuchte womöglich nicht, um nicht zu sagen nie existierte!“, beschreibt der Sinnsucher seine unermüdlichen Anstrengungen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Muttertag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Auf das Meer von Marlene Remen (Einsamkeit)
An meine Mutter von Anna Steinacher (Muttertag)
In den Wind... von Margit Farwig (Haiku, Tanka & Co.)