Gabriele Förster-Wöbke

Gemischtes (12 Limericks)

  1. Eine alte Dame aus Stade,

    die hatte 'nen Krampf in der Wade.

    Sie stampfte vor Wut

    und alles war gut.

    Der Krampf wartet im Wannenbade.
     

  2. Es aß mal ein Hund gerne Fisch

    und nicht so ein Trockengemisch.

    Doch er musste hungern. 

    und durfte nicht lungern.

    Der Hund, der saß mit am Tisch.
     

  3. Ein Mann war mal ziemlich bescheuert.

    Das hat seine Frau ihm beteuert.

    Er sollte nun raus.

    Sie hielt ihn nicht aus.

    Die Frau hat nun angeheuert.
     

  4. Im Auto saß mal eine Fliege

    und machte 'ne schnelle Biege.

    Sie wollte ans Meer,

    denn da kam sie her.

    Besetzt war schon die Liege.
     

  5. Einst spazierte ein Mann an der Eder,

    der trug einen Hut nur – aus Leder.

    Plötzlich machte es Klatsch,

    der Hut lag im Matsch.

    Dann spazierte der Mann nur mit Feder.
     

  6. Eine hübsche Frau in Essen,

    die hat heute viel gegessen.

    Sie fährt mit dem Rad.

    Der Lenker bricht ab.

    Das Hübschsein kann sie wohl vergessen.
     

  7. Ein sehr netter Kerl aus Hagen.

    Der hatte es schwer am Magen.

    Er war auf Diät,

    doch es war zu spät.

    Nun kann der Kerl nichts mehr wagen.
     

  8. Dort hinten im Schrank an der Wand

    der Hausherr hat neues Gewand.

    Doch weiß er nicht,

    da keiner spricht,

    auch der Mann im Schrank ist gewandt.
     

  9. Es gab eine Meise in Bern.

    Die wollte vom Kürbis den Kern.

    Doch der war zu groß,

    da ließ sie ihn los.

    In Bern hat sie kein Kern mehr gern.
     

  10. Es trug ein Herr eine Hose.

    Die saß ihm so ziemlich lose.

    Dann wurd' sie zu klein,

    er passte nicht rein;

    drum liegt er nun ohne im Moose.
     

  11. In Aachen gab 's eine Libelle,

    die flog nur noch auf der Stelle.

    Sie putzte sich rein.

    Dann war alles fein.

    Doch am Knie war nun eine Delle.
     

  12. Der Alfonso war einst in Regen,

    denn dort gibt es köstlichen Bregen.

    Dann kam ein Tief.

    Das Dach hing schief.

    Nun hatte er Regen im Bregen.


    (©  2018  Gabriele Förster-Wöbke)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Förster-Wöbke).
Der Beitrag wurde von Gabriele Förster-Wöbke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.05.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Was willst du mal werden? - Wenn's geht, Poet! von Wolfgang Luttermann



Nimm doch die Freiheit dir heraus,
gönne dir ein, zwei Flaschen Gutes,
trag den Gedichtband mit nach Haus,
gleich bist du guten Mutes.

Bebet der Vulkan, die Erde zittert,
wenn ein Asteroid herniederfällt,
bleib locker und sei nicht verbittert,
weil nur die schönste Stunde zählt.

Das Leben ist zu kurz zum Schmollen,
dafür nimm dir nicht die Zeit,
schöpfe Freude und Frohsinn aus dem Vollen,
leg die Sorgen ab unter Vergangenheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Limericks" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Förster-Wöbke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Drei Worte von Gabriele Förster-Wöbke (Beziehungen)
Limerick für Adalbert von Heideli . (Limericks)
Weihnachtsgrüße von Anna Steinacher (Mundart)