Fritz Reutemann

dämonen der vergangenheit

28.04.2018
dämonen der vergangenheit

antisemitisches mobbing
an den schulen in berlin & anderswo
auch in bayern
werden kippa-träger &
frauen mit kopftuch verprügelt
söders christliches kreuz
in allen bayrischen amtstuben
wer zieht diesem vollmarkus
endlich die lederhosen aus
& steckt ihm sein kreuz identitätsfördernd
recht christlich in den allerwertesten
wo san mir denn
im vormittelalter oder wo
is dös jetzt blasphemie oder wos
san mir auf dem total
reaktionären rückwärtsmarsch
oder wer verkauft die übriggebliebenen
osterhasen vier monate später
als umdekorierte weihnachtsmänner
weltanschaulich korrekt
wie das kreuz in den amtsstuben
nur das bundesverfassungsgericht
erklärte den kruzifix-beschluss
in bayerischen schulen 1995 für verfassungswidrig
was aber die christlich bayrischen amtsstuben
wohl laut söder noch nicht betrifft
sie werden rechtzeitig zu den landtagswahlen
ab 1. juni eingekruzifixerlt
um den adoofis für deutschland
die stimmen abspenstig zu machen
denn auf die richtige christliche
bayrische leitkultur kommt es an
waren 12 jaaaaaahre brutale
naziherrschaft mit dem holocaust
noch nicht genug herr söder

© fritz reutemann, poet * freihofstr. 1 * 88131 lindau * tel: 08382/73990 * e-mail: frireu -at- AOL -dot- com

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fritz Reutemann).
Der Beitrag wurde von Fritz Reutemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.05.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Mirakel von Köln von Bettina Szrama



Köln, 1625: Der erzbischöfliche Generalvikar rettet die fallsüchtige junge Christina vor einer Steinigung durch den Pöbel und bringt sie ins Kloster Santa Klara. Doch anstatt Sicherheit zu erfahren, wird Christina Zeugin von Teufelsaustreibungen, sittlichem Verfall und unaussprechlichen Verbrechen. Ihr gelingt die Flucht, doch sie gerät in ein Ränkespiel der Mächtigen, in dem sie alles verliert außer ihrem Leben. Sie beschließt, sich zu rächen indem sie sich selbst der Hexerei anklagt. Unter der Folter bezichtigt sie alle Hochgestellten Kölns, die ihr jemals begegneten. Und die Stadt beginnt vor ihr zu zittern.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fritz Reutemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die braune Staatsaffaire von Fritz Reutemann (Gesellschaftskritisches)
Bürgers Mut (Stuttgart/Kairo, u. hoffentl. s.w..) von Heino Suess (Gesellschaftskritisches)
Zruckaus von Paul Rudolf Uhl (Spirituelles)