Bernhard Pappe

Blutmond (zwei Menschen - ein Experiment)


Prolog statt eines Autorenkommentares

Ein Ereignis

(Heute sagt man wohl Event)

Unterschiedliches Schauen

Unterschiedliche Gedanken

Ein Foto

Eine Idee

Ein Experiment

Zwei Menschen

(Anita Namer und ich)

Zwei Gedichte

Unterschiedliche Worte

Unterschiedliche An- & Einsichten

Wir hoffen – Spaß beim Leser

 

Blutmond (© BPa / 08-2018)

Blutmond!

Warum Blutmond?

Da ist kein Unheil, da ist nichts Böses.

Da ist kein Blutzoll, welcher zu entrichten wäre.

Da ist kein Blutbad, welches zu nehmen wäre.

Schroff aufsteigende Bergmassive begrenzen staubtrockene Mare.

 

Rotes, warmes Licht beugt sich hinein in den kosmischen Schatten.

Rotes, warmes Licht hüllt ein die Felsen,

füllt auf die Mare.

Langsam verstreichen die Minuten, die dem Monde sein sanftes Wunder schenken.

Lichtblut pulsiert.

Ist es gar die Liebe des Kosmos, die sich über die Landschaft legt?

 

Nichts wäret ewig, der Blutmond entschwindet, der Schatten versiegt.

Frei ist der Weg für das kalte Alltagslicht.

 

Blutmond (© A. Namer 08 - 2018)

Blutmond, roter Mond.

Rot – steht vielerorts

für Gefahr, für Halt,

für „Achtung!“

Stehst auch du – für irgendeine Bedeutung?

 

Ja, es gibt viele Deutungen,

doch – wie viel davon ist Traum oder Fiktion?

 

Blutmond, sag, warum trägst du diesen Namen?

Ja, du erscheinst rot,

doch rot ist auch die Farbe der Liebe,

des Herzens, des Feuers, der Kraft?

 

Liebesmond,

du scheinst rot

leuchtest romantisch vom Himmel

erzeugst ein „Rot-Licht-Milieu“,

das mich zum Lächeln

und Träumen inspiriert.

 

Herzensmond,

du erinnerst mich an die Liebe,

aus der wir kommen,

die wir leben,

zu der wir gehen.

 

Feuermond,

alleine dieses Wort

lässt mich brennen,

macht warm

ums Herz.

 

Kraftmond,

du schenkst mir Energie

für alles, was mir wichtig ist

und für  Dinge,

die mir Freude machen.

 

Roter Mond,

du bist einfach schön anzuschauen,

gut für Momente

in denen ich

mit Gedanken, Worten, Träumen,

Gefühlen spiele

und dafür sage ich dir jetzt einfach

„danke!“.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Pappe).
Der Beitrag wurde von Bernhard Pappe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.08.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Leben zwischen zwei Welten von Helga Eberle



Vom Schwarzwald nach New York
Ein Zeitdokument, Romantik und eine Geschichte starker Frauen.

Das Leben der Schwestern Hanna und Anna
Ehrlich, spannend und berührend.
Das Schicksal von Hanna und Anna nimmt durch den Krieg und danach seinen Lauf. Oberkirch, Offenburg, Rottweil, Freiburg und New-York ist der vorgezeichnete Weg von Hanna.
Der biografische Roman ist nicht nur ein Zeitdokument, sondern er greift auch die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs auf und stellt das Werk somit in einen allgemeingeschichtlichen Kontext.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gemeinschaftswerke" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Pappe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Leben und Samsara von Bernhard Pappe (Limericks)
Bild (Gemeinschaftswerk) von Heino Suess (Gemeinschaftswerke)
Herbstgefühle von Christina Dittwald (Besinnliches)