Gerhard Krause

Die Waage

Die Waage die in Badezimmer,
sie stimmte schon seit Jahren nimmer.
Stell ich mich darauf, zeigt sie dann,
mir viel zu viele Kilo an.
Anfangs hat mich das nicht gestört,
auch voll BeHa, wie sich's gehört.
uns alles gut proportioniert,
ich sag`s mal so, ganz ungeniert
und was für mich besonders zählt,
ich war zufrieden mit der Welt.

Es stand in Zeitung, hört im Radio,
versprach doch so ein Hallidrio,
dass er mit seiner Spezialdiät,
der Körper sich entschlackt vom Fett.
Da habe ich mit etwas bangen,
seine Diät dann angefangen.
Ich wollt wie's andre machen,
mit Lust zu Diäten und noch lachen.
es gab nun keinen Tag bis heute
mit einer reinen Lebensfreude.

So`n Tag begann mit zwei Glas Wasser,
nichts im Magen, ich wurde blasser.
Zum Mittag rührte ich `ne Pampe,
sah aus wie eine Schweineschlampe.
Zum Trinken schwarzen Tee in Massen,
des Tages mehr als sieben Tassen.
Und abends ein Salat mit Knäckebrot,
ich hatte Hunger, war halbtot.
und fand kein Schlaf und war nervös,
zum Nachbarn war ich plötzlich bös`.

Ich war schlapp und ihr glaubt es nie,
ich steiger mich zur Hysterie.
Die Kleider sonst fast zu knapp,
die hingen plötzlich an mir ganz schlapp.
und Überall sind nur noch Falten,
gehör ich nun schon zu den Alten?
Mir reicht's und ohne ein Verdruss,
da fasste ich dann den Entschluss,
ich pfeife auf diese Diät,
und will 'ne bess're Lebensqualität,

Habe nun wieder unterdessen,
mit Lust und Liebe gut gegessen.
Bald hatte ich wieder die runde
Fülle und die verlornen Pfunde.
Was nun besonders mir von Wert,
die Freude ist zurückgekehrt.
Die Waage in dem Badezimmer
das was die anzeigt, das stimmt immer
Und auch mein Mann, der sagte pfiffig,
mein Schatz, jetzt bist Du wieder griffig!

14.9.2018                                                 Gerhard Krause
nicht Autobiographisch

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Keine Spur von Mirko (Kriminalroman) von Yvonne Habenicht



Ein Kriminalroman ohne Leichen, Blut und die übliche Klarsicht von Gut und Böse. Dafür geht hier um menschliche Schicksale, die nur allzu vorstellbar sind. Im Mittelpunkt ein ergreifendendes Schicksal von Mutter und Kind.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Strohhalm von Gerhard Krause (Humor - Zum Schmunzeln)
Wo wärst dann du? von Walburga Lindl (Humor - Zum Schmunzeln)
Für Chris Wolny von Edelgunde Eidtner (Geburtstag)