Paul Rudolf Uhl

COLUMBIA

Der Absturz der Raumfähre gestern erinnert mich an das Unglück der 

Columbia, die wegen eines Lochs in Schutzschild zerbrach:

 7 tote Raumfahrer!

 

Mit Überschall: Rücksturz zur Erden !

Macht frei die Bahn! – Wir kehren heim !

Der Schutzschild: glühend muss er werden !

Die Angst – sie wird erstickt im Keim...

 

Ein Stück bricht weg – trotz vieler Mühen!

Das Raumschiff birst zu tausend Stück´ !

Und donnernd müssen wir verglühen...

Lebt wohl! – Wir waren ohne Glück.

P,U. 2003

übrigens: lest bitte meie Erzählung gestern beri den KG's!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Anapäst: Politische Intrige von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
SOMMERLOCH von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Vielleicht von Norbert Wittke (Kommunikation)