Christine Bücker

Wenn der Wind dich zu mir trägt

Ich träume von dir nicht jede Nacht
aber wenn das so ist erwache ich.
Hab die letzte Zeit oft an uns gedacht
dann ist es so als verliere ich mich.

Sehe dich vor mir wo du nicht bist
und greife dann einfach ins Leere.
Verdränge Sehnsucht mit aller List
verteil dann Tränen über die Meere.

Mein Herz es pocht ganz schnell
ich wünschte du wärst hier bei mir.
Draußen wird es bald wieder hell
ach träge mich der Wind zu Dir.

Alles ist wie es eben nun mal ist
und zuweilen schmerzt es sehr
Bleibe bitte immer so wie du bist
und wenn du willst dann komm her.

Frag mich grad wie es dir geht
das machen wohl Gefühle so.
Wenn heut die Sonne aufgeht
dann stimmt mich das wieder froh.

Bin grad mit mir allein zu Hause
laß es so und fühl mich damit gut.
Brauch vielleicht vom Hier ne Pause
dann krieg ich wieder neuen Mut.

Morgen fahre ich einfach ans Meer
das ist nicht so weit weg wie du.
Wenn du magst komm auch daher
folge dem Wind jetzt und immerzu.


© Christine Bücker

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Bücker).
Der Beitrag wurde von Christine Bücker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.10.2018. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis in alle Ewigkeit von Ina Zantow



Ina Zantow beschreibt die Leidensgeschichte ihres Sohnes, der nach einem Unfall schwerstbehindert überlebt. In ihrem Buch verarbeitet sie ihre Ängste und Hoffnungen ohne jemals rührselig zu sein. Sie beschreibt offen ihre Kämpfe um Therapien und um den Erhalt ihrer eigenen Kraft als Mutter. Ein berührendes Buch um ein nicht alltägliches Schicksal.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christine Bücker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vergiß es nicht von Christine Bücker (Das Leben)
Falscher Fleiß von Rainer Tiemann (Beziehungen)
Dornröschen von Inge Hornisch (Mythologie)